Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Behindertes Kind in Schule mit Bleiche vergiftet

Als Cindy Garcia ihre Tochter aus der Schule abholte, bemerkte sie einen seltsamen Geruch an ihrem Kind. Sie ging der Sache nach und machte eine grauenvolle Entdeckung…

Folgenschwere Verwechslung

Cindy Garcias zehn Jahre alte Tochter ist körperlich und geistig behindert und besucht daher eine Sonderschule im kalifornischen Fresno. Sie muss über einen Schlauch ernährt werden, was bisher auch im Alltag nie zu größeren Problemen geführt hat.

Als Cindy ihr Kind vor kurzem von der Schule abholte, bemerkte sie einen beißenden, chemischen Geruch an dem Mädchen. Wie sich herausstellte, wurde der Kleinen versehentlich Bleichmittel in ihren Nahrungsbeutel gefüllt, welches sie dann über den Schlauch zu sich nahm. Das Reinigungsmittel wurde offenbar im gleichen Schrank wie die Flüssignahrung gelagert und verwechselt!

 

Das Kind lief blau an und musste sich übergeben

Die Zehnjährige bemerkte scheinbar den grauenvollen Fehler, konnte sich aber aufgrund ihrer Behinderung nicht artikulieren. Das Kind erlitt durch die Bleiche bleibende Verletzungen an der Luftröhre, der Speiseröhre, der Lunge und dem Magen.

Cindy Garcia reichte Klage gegen die Schule ein und zieht nun vor Gericht. Laut dem Anwalt der Mutter hat das verantwortliche Betreuungspersonal den Fehler noch nicht einmal dann bemerkt, als das Mädchen blau anlief und sich übergeben musste.  Es wurden weder die Eltern noch ein Arzt oder Krankenwagen verständigt.

 

Quelle: Love This Pic

Weitere Themen

Mehr von RPR1.