LIVE
ICH BLEIB ZU HAUS [MTV UNPLUGGED] - Max Raabe / Samy Deluxe 7palast Orchester

Kita führt Bußgeld für Eltern ein

In einem Kindergarten in Taunusstein sollen Eltern Strafe zahlen, wenn sie ihr Kind zu spät aus der Kita abholen. Mit dieser Maßnahme sollen die vielen Überstunden der Erzieher verhindert werden. Zahlreiche Eltern sind von diesem Vorhaben jedoch alles andere als begeistert.

Meinungen gespalten

Ab dem 1. März soll die Neuregelung einer Kita im hessischen Taunusstein eingeführt werden: Eltern müssen demnach tief in die Tasche greifen, wenn sie ihre Kinder zu spät abholen: Zehn Euro pro Viertelstunde soll die Verspätung kosten. Neben dem Recht auf einen pünktlichen Feierabend, ginge es der Kita auch um das Wohl der Kinder.

Eltern sehen die Regelung allerdings kritisch. Schnell käme es im stressigen Alltag der Erwachsenen zu einer Verspätung, so ein Elternvertreter.

 

Wiederholungstäter müssen zahlen

Ab März werden die Erwachsenen allerdings erst einmal zwei Monate lang verwarnt. Nach dem Ablauf dieser „Schonfrist“ müssen sie dann finanziell für die Verspätung aufkommen. Sollten Eltern aufgrund eines echten Notfalls oder einer Verkehrsbehinderung ihren Nachwuchs zu spät abholen, bleibt ihnen der Griff in die Geldbörse erspart. Die Kita in Taunusstein ist nicht die erste Einrichtung, die solch ein Vorhaben in die Tat umsetzt. Auch Kindergärten in Frankfurt und Altenstadt haben solch ein System bereits eingeführt.   

 

Wie ist Eure Meinung? Diskutiert mit auf unserer Facebook-Seite.

Quelle: FOCUS Online

Weitere Themen

Mehr von RPR1.