Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Sammler zahlen eine Menge Geld für Diddl-Sachen

Ende der 90er-Jahre war sie absoluter Kult: Die Diddl-Maus. In jedem Schulranzen fanden sich Blöcke, Schlüsselanhänger, Federmäppchen oder Stifte der berühmten weißen Maus. Heute legen Sammler richtig viel Geld für einige der Stücke hin.

Je älter desto besser

Für Stofftiere bezahlen Diddl-Liebhaber mittlerweile teilweise bis zu 50 Euro, wenn sie in einem guten Zustand sind. Je früher das Kuscheltier produziert wurde, desto mehr ist es wert. Ganze Blöcke, deren Blätter von Kindern auf dem Schulhof früher gerne getauscht wurden, werden sogar für bis zu 300 Euro gehandelt. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Artikel, die nur in limitierten Editionen erschienen sind.

 



 

Andere Kollektionen auch beliebt

Neben der klassischen Diddl-Maus wurden noch 13 andere Stofftiere aus Erweiterungen der Reihe verkauft. Wer eine komplette Sammlung hat, kann bei einem Verkauf bis zu 500 Euro verdienen. Es lohnt sich also, im Keller zu stöbern und aus den alten Erinnerungen und Kultobjekten bares Geld zu machen.

 

Quelle: Stern

Weitere Themen

Mehr von RPR1.