RPR Hilft
Gesamtsumme: 4.042
De Hhner DeHöhner 742 €
Schott AG runforchildren 3 €
Spende jetzt!

Verschollene Katze taucht 160 km entfernt wieder auf

Die besorgte Besitzerin meldete ihre Mieze vor drei Monaten als vermisst. Ihr Liebling war verschollen, bis sie ein Anruf aus Speyer ereilte...

Katze Shutterstock 480x 2
Katze Shutterstock 480x 2, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Symbolbild

Koblenz

Verschollene Katze taucht 160 km
von Zuhause entfernt wieder auf

Miezi ist der Liebling einer 84-jährigen alten Dame aus Koblenz. Quasi ihr ganzer Stolz. Doch vor drei Monaten änderte sich plötzlich alles. Miezi war verschollen, sie kehrte von ihrer Spritztour an der frischen Luft nicht zurück. Die besorgte Dame meldete ihre Katze bei der Polizei als vermisst, Tierheime in der Umgebung wurden über das verschollene Kätzchen informiert, doch Miezi blieb verschollen. Bis vor wenigen Tagen die ältere Damen ein Anruf vom Tierschutzverein in Speyer ereilte.

Eine herrenlose Katze war Passanten vor dem Seniorenheim Salierstift in Speyer aufgefallen. Das Tier wurde eingefangen. Bei einer Routineuntersuchung stellte sich dann heraus, die Katze ist gechipt und beim Deutschen Haustierregister registriert. Die Besitzerin des herrenlosen Kätzchens ist die 84 Jahre alte Dame aus Koblenz.

Die Dame wurde vom Tierschutzverein telefonisch informiert. Dabei stellte sich heraus, dass sich die Katze 160 km von ihrem Zuhause aufhält. Der Tierheimleiter packte Miezi ins Auto und fuhr nach Koblenz. Die alte Dame öffnete völlig ergriffen die Tür und nahm ihre Miezi in Empfang.

Natürlich bleibt nun die Frage offen, wie es die Katze geschafft hat, ins 160 Kilometer entfernte Speyer zu gelangen. Der Tierschutzverein Speyer geht davon aus, dass die Katze an einem nahegelegenen Umschlagplatz eventuell unfreiwillig auf ein Schiff oder LKW gelangt ist und quasi so als blinder Passagier durch halb Rheinland-Pfalz gurkte.

>> So sieht die Mieze aus

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: