Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Tabletten und Rasierklinge auf Spielplatz deponiert

Ein 4-jähriger Junge spielte in Begleitung seiner Mutter auf einem Spielplatz an der Südstraße...

Spielplatzsuedstrasse Polizei Muenster 480

Bild: Polizei Münster

 

4-Jähriger muss ins Krankenhaus

Tabletten und Rasierklinge auf

Spielplatz deponiert

Am Samstagmorgen spielte ein 4-jähriger Junge in Begleitung seiner Mutter auf einem Spielplatz an der Südstraße. Er zog sich blutende Schnittverletzungen zu und sackte plötzlich zusammen.

Plötzlich bricht er zusammen

Als der 4-Jährige im Sand buddelte, zog er sich eine blutende Schnittverletzung am Arm zu, die von einer durchgebrochenen Rasierklinge stammt. Während sich die 28 jährige Mutter um ihren Sohn kümmerte, sackte das Kind plötzlich zusammen. Der Junge hatte nach eigenen Angaben eine Tablette ("weißes Bonbon") auf der Rutsche gefunden und unbemerkt in den Mund gesteckt. Das Kind musste im Clemenshospital ärztlich behandelt werden und kehrt heute zur Familie zurück.

Polizei sucht Zeugen und Hinweise

Polizeibeamte sperrten den Spielplatz vorsorglich ab. Eine Freigabe des beliebten Spielplatzes erfolgt nach weiteren Untersuchungen der Stadt Münster frühestens am Montag. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

Quelle: Polizei Münster

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: