RPR Hilft
Gesamtsumme: 164.251
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Elke Gorlt 20 €
Babett Kühn 20 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Reißende Hunde unterwegs!

Am frühen Sonntagmorgen teilte eine Frau der Polizei mit, dass sie durch lautes Katzengeschrei wach geworden war. Als sie nachschaute, konnte sie beobachten, wie zwei braune Jagdhunde in ihrem Garten auf ihre Katze losgingen und sie töteten.

Rita Kochmarjova
Rita Kochmarjova, by rpr1admin

Bild: Rita Kochmarjova/Shutterstock - Symbolbild

 

Rheinfelden/Karsau

 Reißende Hunde unterwegs!


Am frühen Sonntagmorgen teilte eine Frau der Polizei mit, dass sie durch lautes Katzengeschrei wach geworden war. Als sie nachschaute, konnte sie beobachten, wie zwei braune Jagdhunde in ihrem Garten auf ihre Katze losgingen und sie töteten.

Hunde beim Gassigehen abgehauen

Der Sachverhalt konnte durch die eintreffende Polizeistreife bestätigt werden. Der Besitzer der beiden Hunde konnte ermittelt werden und kam vor Ort.

Nach Angaben des Besitzers wären die Hunde beim Gassigehen am Samstagabend abgehauen.

Bei der weiteren Abklärung wurde bekannt, dass die beiden Hunde bereits am Vorabend alleine in Karsau gesichtet wurden und dabei eine tote Katze bei sich hatten. Weitere Ermittlungen wurden durch das Polizeirevier Rheinfelden eingeleitet.

Andere Geschädigte und Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Rheinfelden unter Tel. 07623 7404-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: