RPR Hilft
Gesamtsumme: 50.095
Brbel Bauer 30 €
Petra (+Familie) Handler 100 €
Vanessa Schultes 20 €
Mario Dörfler 100 €
Claus Mummert 100 €
Oliver Stammler 200 €
Ellen Herzog 20 €
Sabine Beres 100 €
Verena Schmitz 50 €
Markus Otten 20 €
Spende jetzt!

Mehrere Unfälle durch Eisplatten

Im Winter steigen die die Risiken im Straßenverkehr. Eine besondere Gefahr geht momentan von Lkw-Dächern aus.

Windschutzscheibe
Windschutzscheibe, by rpr1admin

Quelle: Polizei

 

Tödliche Geschosse auf Fahrzeug-Dächern

Mehrere Unfälle durch Eisplatten

Im Winter steigen die die Risiken im Straßenverkehr. Eine besondere Gefahr geht momentan von Lkw-Dächern aus.

Gefährliche Dachlasten

Leichter als gedacht, entstehen die gefährlichen Dachlasten, die schnell eine Unfallgefahr für andere darstellen. Insbesondere der auf LKW-Dächern und Anhänger-Planen gefrorene Niederschlag kann schnell zum Problem werden. Während herunterwehender Schnee zu Sichtbehinderungen führt, können Eisplatten sogar die Windschutzscheiben nachfolgender oder entgegenkommender Fahrzeugführer durchschlagen und so im schlimmsten Fall zu tödlichen Verletzungen führen.

Schnee Strassen 480 Shutterstock
Schnee Strassen 480 Shutterstock, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

120 Euro und ein Punkt in Flensburg

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass Fahrzeugführer die Pflicht haben, bei der derzeitigen Witterung vor Fahrtantritt ihre Fahrzeuge von Schnee und Eis freizumachen.

Wer eine solche Dachlast bei anderen Verkehrsteilnehmern erkennt, sollte diese beispielsweise durch Hupen auf die Gefährdung aufmerksam machen und bei Bedarf sofort die Polizei verständigen.

Während das Erkennen und Beseitigen von Schnee und Eis auf den PKWs meist kein großes Problem darstellt, ist dies beim LKW oft mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden. Bundesweit gibt es daher Räumstellen - sogenannte Schneegerüste. Diese ermöglichen die Reinigung des Fahrzeugdachs und des Anhängers.

Als Strafe drohen den Fahrzeugführern, die durch diese Problematik einen Unfall verursachen, übrigens 120 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Es handelt sich um eine Ordnungswidrigkeit nach § 23 der Straßenverkehrsordnung (StVO).

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: