RPR Hilft
Gesamtsumme: 50.095
Brbel Bauer 30 €
Petra (+Familie) Handler 100 €
Vanessa Schultes 20 €
Mario Dörfler 100 €
Claus Mummert 100 €
Oliver Stammler 200 €
Ellen Herzog 20 €
Sabine Beres 100 €
Verena Schmitz 50 €
Markus Otten 20 €
Spende jetzt!

Kuh spielt Katz und Maus mit Polizei

Schon vor drei Wochen war eine Kuh in Kaiserslautern ausgebüxt – nun ist sie zur Wiederholungstäterin geworden und wieder unterwegs.

Unbenannt 40
Unbenannt 40, by rpr1admin

Bild: solominviktor / Shutterstock

Kaiserslautern
Kuh spielt Katz und Maus mit Polizei

Schon vor drei Wochen war eine Kuh in Kaiserslautern ausgebüxt – und hält die Polizei nach wie vor in Atem.


Jede Spur verloren

Auf dem Weg zum Schlachthof ist die Kuh Anfang Juli bereits ausgerissen und hielt Polizei und öffentliches Leben eine längere Zeit in Atem: Weil das Tier auch mehrmals auf den Bahngleisen auftauchte, kam es zu Störungen im Bahnverkehr.  Die Züge auf der Strecke Kaiserslautern - Landstuhl wurden teilweise vorübergehend ausgesetzt.

Nach wie vor ist das Tier auf der Flucht. Mithilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung entdeckten Polizisten das Tier nun in der Nähe eines Waldes. Kurze Zeit später verloren sie dort jedoch ihre Spur.

Zwischenzeitlich hat eine Tierschutzorganisation eine Belohnung für die Suche nach der Kuh ausgesetzt. Daraufhin lösten Kuhjäger einen Polizeieinsatz aus: Weil sie nachts in der Nähe von Bahngleisen mit Taschenlampen unterwegs waren, hielt ein Anwohner die drei Männer für Einbrecher. Diese gaben stattdessen übereinstimmen an, auf der Suche nach der verschwundenen Kuh zu sein.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: