RPR Hilft
Gesamtsumme: 50.095
Brbel Bauer 30 €
Petra (+Familie) Handler 100 €
Vanessa Schultes 20 €
Mario Dörfler 100 €
Claus Mummert 100 €
Oliver Stammler 200 €
Ellen Herzog 20 €
Sabine Beres 100 €
Verena Schmitz 50 €
Markus Otten 20 €
Spende jetzt!

Irritation wegen Kinderansprecher

Ein 24-jähriger Mainzer fiel gestern unangenehm auf, da er mehrere Kinder und Jugendliche ansprach. Die Polizei kannte den Mann bereits und verwarnte ihn.

Fussgaengerzonetite
Fussgaengerzonetite, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com -Symbolbild

 

Mainz: Nieder-Olm

Irritation wegen Kinderansprecher

Ein 24-jähriger Mainzer fiel gestern unangenehm auf, da er mehrere Kinder und Jugendliche ansprach. Die Polizei kannte den Mann bereits und verwarnte ihn.

Kinderansprecher

Gestern wurden in Nieder-Olm in der Pariser Straße drei Mädchen/Jugendliche (7 bis 17 Jahre) von einem fremden Mann angesprochen. Der Mann fragte sinngemäß, ob sie etwas Zeit hätten. Angeblich wollte er eine Umfrage bezüglich des Fußballspiels am Samstag machen (Deutschland-Italien). Die Polizei wurde gerufen und traf ihn in der Pfarrgasse an.

Mann war polizeilich bekannt

Es handelt sich um einen 24-jährigen Mann aus Mainz, der italienische Wurzeln hat. Er ist in der Vergangenheit bereits mehrfach gemeldet worden, weil er - meist sehr freundlich - Frauen und Mädchen angesprochen hat. Ein Fahrzeug hat dieser Mann nicht. In den gemeldeten Fällen ist bisher strafrechtlich nichts vorgefallen. Er wurde gestern darauf aufmerksam gemacht, die Ansprache von Kindern und Jugendlichen zu unterlassen (Gefährderansprache).

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: