"FBI"-Stripper löst Polizeieinsatz aus

Frankfurt. Ein 30-jähriger Stripper hat in der vergangenen Nacht im Frankfurter Bahnhofsgebiet für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

Militarist
Militarist, by rpr1admin

Bild: Militarist/Shutterstock

Frankfurt

"FBI"-Stripper löst Polizeieinsatz aus

Frankfurt. Ein 30-jähriger Stripper hat in der vergangenen Nacht im Bahnhofsgebiet für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.  

Gegen 22.30 Uhr beobachteten ihn mehrere Nachtschwärmer, wie er in aller Öffentlichkeit eine kugelsichere Schutzweste mit der Aufschrift "FBI" überzog, einen Helm aufsetzte und zudem aus seinem Wagen ein Gewehr in eine Sporttasche steckte. So ausgerüstet ging er von der Niddastraße in Richtung Moselstraße.

Ausrüstung Teil eines Kostüms

Den alarmierten Polizeibeamten gelang es den Mann in einer Tabledance-Bar aufzuspüren. Hier stellte sich heraus, dass die Ausrüstung Teil eines Kostüms als Stripper ist. Bei der Waffe handelte es sich um einen Plastiknachbau, der in Form und Größe einem G36-Gewehr täuschend ähnlich war.

Der Nachbau wurde sichergestellt. Die Vorstellung des "FBI"-Agenten begann verzögert ohne Waffe. Ob sie dennoch ein Erfolg war, ist nicht überliefert.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: