Der XXL-Winter bricht jetzt über uns rein!

Spätestens seit dieser Woche lässt er sich nicht mehr leugnen, der Winter! Der Höhepunkt folgt nun pünktlich zum Ende der Woche, denn ab heute...

Schnee Shutterstock 480x 3
Schnee Shutterstock 480x 3, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Der XXL-Winter bricht jetzt über uns rein:

Schnee, Dauerfrost, Glätte und Temperaturen zum Bibbern!

+++Für alle, die immer noch nicht glauben wollen, dass es in Rheinland-Pfalz schneit!

Uns haben diese Bilder erreicht: In den Hochlagen ist es weiß und das soll die nächsten Tage auch so bleiben. Hunsrück, Eifel, Westwald & Co. dürfen sich über ein entzückendes Winterwonderland freuen. Einen Lichtblick gibt es aber, ab Freitag sollen sich laut Deutschem Wetterdienst auch die tieferen Lagen über ein bisschen Schnee und Schneeregen freuen. Liegen bleiben wird nichts. Aber es ist schon mal ein Anfang.



Spätestens seit dieser Woche lässt er sich nicht mehr leugnen, der Winter! Der Höhepunkt folgt nun pünktlich zum Ende der Woche, denn ab heute dürfen sich auch Regionen in tiefen Lagen über Schnee freuen.

In der Nacht zum Freitag tritt vielerorts leichter Frost zwischen null und -3 Grad auf. Zudem kommt es zu weiteren Schauern, die bis in tiefe Lagen als Schnee fallen. Dabei sind bis Freitagfrüh stellenweise 1 bis 5 cm, in Stau- und Gipfellagen des Berglands örtlich noch einmal bis zu 10 cm Neuschnee möglich. Im höheren Bergland kann es zu Schneeverwehungen kommen. Verbreitet muss mit Glätte durch Schnee oder Schneematsch gerechnet werden.

Wird es bei mir heute schneien?

Ludwigshafen: Vereinzelte Regenschauer aber kein Schnee in Sicht
Kaiserslautern: Regen und erste Schneeflocken
Mainz: Grr! Vereinzelte Regenschauer aber kein Schnee in Sicht
Koblenz: Der Raum Koblenz darf sich erst ab morgen freuen
Trier: Regen und erste Schneeflocken

>> Wird es auf meiner Strecke glatt?

Schnee Shutterstock 480x 4
Schnee Shutterstock 480x 4, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Freitag schneit es fast im gesamten Sendegebiet

Heute ist es anfänglich stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise fällt bis in tiefe Lagen Schneeregen oder Schnee. Es muss mit entsprechender Glätte gerechnet werden. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 1 und 3 Grad, in den Mittelgebirgen bis -1 Grad.

Wird es bei mir heute schneien?

Ludwigshafen: Schneeschauer
Kaiserslautern: Es schneit bei -2 Grad
Mainz: Regen und erste Schneeflocken wechseln sich ab
Koblenz: Regen und erste Schneeflocken
Trier: Ein Mix aus Schnee und Regen

>> Wird es auf meiner Strecke glatt?

 

Wald Shutterstock 480x 3
Wald Shutterstock 480x 3, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Am Samstag ist der Schneespuck vorerst vorbei

In der Nacht zum Samstag bleibt es meist bedeckt, aber nur vereinzelt schneit es noch etwas. Die Temperatur geht zurück auf -1 bis -3, in höheren Lagen bis -5 Grad. Es ist mit Glätte zu rechnen.

Am Samstag ist es in weiten Teilen des Sendegebietes stark bewölkt. Stellenweise können Schneeschauer fallen. Dort besteht Glättegefahr. Die Temperatur erreicht Werte zwischen -2 Grad in den Hochlagen und +3 Grad entlang des Rheins.

Wird es bei mir heute schneien?

Ludwigshafen: Fehlanzeige! Es gibt einen Sonne-Wolken-Mix
Kaiserslautern: Schneeschauer bei -2 bis +3 Grad
Mainz: Fehlanzeige! Es gibt einen Sonne-Wolken-Mix
Koblenz: Schneeschauer bei -2 bis +3 Grad
Trier: Schnee, Fehlanzeige! Es ist überwiegend bewölkt bei -4 bis +2 Grad

>> Wird es auf meiner Strecke glatt?

Die kommende Woche wird bitterkalt. Uns erwarten Temperaturen von bis zu -20 Grad und Neuschnee. >> Alle Infos

Quelle: Deutscher Wetterdienst

 

Der "Hasslinger Sepp" hatte wohl Recht, der Jahrhundertwinter scheint womöglich doch zu kommen!

Der "Hasslinger Sepp" ist selbst ernannter Wetterexperte. Sein Wissen hat er sich durch die Natur angeeignet. Besonders die heimische Königskerze hat es ihm angetan. Bei der Königskerze handelt es sich bei vielen Arten um Heilpflanzen. Doch EINE Eigenschaft kennt nur Sepp: Die Pflanze soll zeigen, wie der Winter wird. Besonders in diesem Jahr schlägt der Wetter-Guru Alarm: "Uns droht ein Jahrtausendwinter!"

 Im Video erklärt er, wie er zu dieser Annahme kommt. Seiner Ansicht nach bekommen wir in diesem Jahr einen besonders langen und harten Winter, der sich bis April ziehen kann. Erst dann rechnet er wieder mit wärmeren Temperaturen.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: