Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Aggressiver Hund attackiert und beißt mehrere Passanten

Bei Saarbrücken sorgte ein Hund für große Aufruhe. Der Vierbeiner ist von dem heimischen Gelände abgehauen und attackierte mehrere Menschen.

Aggrohund

Bild: Shutterstock.com - Symbolbild

 

Saarland: Saarbrücken

Aggressiver Hund attackiert und

beißt mehrere Passanten

Bei Saarbrücken sorgte ein Hund für großen Aufruhr. Der Vierbeiner ist von dem heimischen Gelände abgehauen und attackierte mehrere Menschen.

Ein Hund außer Rand und Band

Im saarländischen Kleinblittersdorf hat ein aggressiver Hund mehrere Passanten attackiert und gebissen. Wie die Polizei in Saarbrücken am Freitag mitteilte, ist das Tier - ein Australian Shepherd - am Mittwochabend von einem Grundstück auf die Straße gelaufen, ohne dass die Halterin dies bemerkte. Der Hund biss einem Jogger ins Bein und verletzte ihn am Oberschenkel. Danach griff er eine 44-Jährige an, die gerade ihre Einkäufe aus einem Auto lud. Sie wurde ebenfalls am Oberschenkel verletzt. Eine Frau, nach der der Hund ebenfalls schnappte, blieb unverletzt.

Rettungsdienst traute sich nicht aus dem Fahrzeug

Die gerufenen Sanitäter des Rettungsdienstes trauten sich nicht aus ihrem Fahrzeug, da der Hund zielstrebig auf sie zulief. Als die Polizei eintraf, retteten sich die Anwohner hinter Gartenzäune und bewaffneten sich teilweise mit Schaufeln. Auch die Beamten wurden von dem Tier attackiert, konnten es aber auf Abstand halten. Die Hundehalterin konnte den Australien Shepherd schließlich einfangen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Auch das Ordnungsamt wurde eingeschaltet, um zu klären, wie gefährlich der Hund ist.

Quelle: dpa

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: