RPR Hilft
Gesamtsumme: 76.513
Liane Biet 50 €
Sven Welzel 50 €
Desiree Rückert 100 €
Jeannette Richter 20 €
Dana Hentschel 35 €
Miriam Weinkauf-Henn 30 €
Lilli Wachsmuth 50 €
Maria und Marcello Portelli 30 €
Felix Krämer 10 €
Anne und Hubert Stüber 30 €
Spende jetzt!

54 Jähriger mit "Zetteltrick" beinahe bestohlen

Polizei rät zur Vorsicht, vor allem jetzt in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit: Darauf solltest Du achten!
Fussgaenger Shutterstock 480x
Fussgaenger Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Die Polizei warnt vor dem Zetteltrick

54 Jähriger mit "Zetteltrick" beinahe bestohlen

Mit dem sogenannten "Zetteltrick" versuchte eine Frau am Montagmorgen einen 54-Jährigen in der Weststraße in Hamm zu bestehlen. Um 11.15 Uhr sprach sie den Hammer an und bat mithilfe eines Zettels um eine Spende für Taubstumme.
Der Mann holte seine Geldbörse heraus, um ihr 50 Cent zu geben. Daraufhin deckte die Verdächtige das Portemonnaie mit dem Zettel ab und versuchte, danach zu greifen.

Als ihr das nicht gelang, floh sie in Richtung Osten. Zwei weitere Frauen warteten auf sie. Die Ausländerin ist etwa 25 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Sie hatte schwarze, hochgesteckte Haare und war mit einem weißen Oberteil sowie einer hellen Jeans bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Polizei rät zur Vorsicht, vor allem jetzt in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit:

Die Polizei rät zu Misstrauen gegenüber Spendensammlern und empfiehlt, Abstand zu halten. Zudem sollten keine Berührungen und Umarmungen zugelassen werden. Auf Wertgegenstände ist zu achten. Portmonee, Kreditkarten und persönliche Papiere sollten in verschlossenen Innentaschen von Jacken, Mänteln oder Taschen - nicht in Hosentaschen oder Außentaschen - aufbewahrt werden.

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: