RPR Hilft
Gesamtsumme: 165.896
Doris Mller 270 €
Sabine Kuntz 30 €
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Wie sicher ist Rheinland-Pfalz?

Nach dem Amoklauf in München und dem Anschlag in Ansbach sind viele Bürger in Rheinland-Pfalz besorgt...

 

Polizei Joerg Huettenhoelscher St 480
Polizei Joerg Huettenhoelscher St 480, by rpr1admin

Bild: Joerg Huettenhoelscher / Shutterstock.com

Nach den Anschlägen in München und Ansbach

Wie sicher ist Rheinland-Pfalz?

Nach dem Amoklauf in München und dem Anschlag in Ansbach sind viele in Rheinland-Pfalz besorgt. In einem exklusiven Interview lobt Ministerpräsidentin Malu Dreyer hingegen die Arbeit der Polizei im Land.

 

Polizei in Rheinland-Pfalz gut aufgestellt

Nach den Anschlägen des vergangenen Wochenendes sind viele von der Südpfalz bis nach Köln besorgt. Ministerpräsidentin Malu Dreyer lobt in einem Interview die Arbeit der bayrischen und rheinland-pfälzischen Polizei. „Als erstes hoffen wir natürlich, dass so etwas nicht passiert, doch gleichzeitig kann ich auch sagen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz auf ihre Polizei total verlassen können. Ich habe sie in vielen krisenhaften Situationen immer als außerordentlich kompetent empfunden. Was die bayrische Polizei gestern geleistet hat, war wirklich sehr, sehr gut. Ich bin ganz sicher, dass die rheinland-pfälzische Polizei genauso gut aufgestellt ist.“   

Hohe Aufklärungsrate

Innenminister Roger Lewentz hat trotz gestiegenen Herausforderungen für die Polizei Rheinland-Pfalz als eines der sichersten Bundesländer Deutschlands bezeichnet. "Bei uns wurden im vergangenen Jahr 62,7 Prozent aller Straftaten aufgeklärt. Mit einer Steigerung von 0,8 Prozent erreichen wir die höchste Aufklärungsquote seit 1971, als die Kriminalstatistik bundeseinheitlich eingeführt wurde. Damit liegt Rheinland-Pfalz im Ländervergleich auf einem der vorderen Plätze", sagte Lewentz bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik. Die Wahrscheinlichkeit, in Rheinland-Pfalz Opfer einer Straftat zu werden, sei ebenfalls gering. Die Anzahl der Straftaten auf 100.000 Einwohner sei nur geringfügig um 2,9 Prozentpunkte auf 6.818 gestiegen, auch hier liege Rheinland-Pfalz derzeit im oberen Drittel der Länder. 

 

Drei Punkte, die Du über die Sicherheit in Rheinland-Pfalz wissen solltest

Polizeiaufkommen / Polizeiausbildung

In Rheinland-Pfalz sorgen in diesem Jahr knapp 10.000 Polizisten für Recht und Ordnung. Im Jahr 2000 waren es noch 9049. Im Januar begannen 500 Anwärter den Polizeidienst. In fünf Jahren werden sie den regulären Dienst antreten können. Nach einem dreijährigen Bachelor-Studium, arbeiten sie zwei Jahre bei der Bereitschaftspolizei.

Kriminalitätsrate

Die Zahl der Straftaten war 2013 in Rheinland-Pfalz mit 267.441 auf den niedrigsten Stand der vergangenen zwölf Jahre zurückgegangen. Im Jahr 2015 hat die Polizei in Rheinland-Pfalz 273.491 Straftaten in der Polizei Kriminalstatistik erfasst. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Zunahme um 8.938 Fälle (+3,4%).

Aufklärungszahlen

Aufklärung insgesamt: Die Polizei hat 2015 insgesamt 171.531 Straftaten aufgeklärt. Die AQ liegt um +0,8% - Punkte höher als im Vorjahr und beträgt 62,7%. Dies ist der höchste Wert seit 1971.

>> Der Jahresbericht: Die polizeiliche Kriminalstatistik 2015 gibt es hier zum Download.

Quelle: dpa / polizei.rlp.de

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: