Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Selbstjustiz: Eltern töten 29-jährigen Mann

In Eschweiler (Nordrhein-Westfalen) hat sich wohl ein grausamer Fall von Selbstjustiz ereignet...

Schaukel

Bild: Shutterstock.com

 

Weil die Ermittlung der Polizei eingestellt wurde...

Eltern töten 29-jährigen, weil er angeblich

ihr Kind sexuell missbraucht haben soll

In Eschweiler (Nordrhein-Westfalen) hat sich wohl ein grausamer Fall von Selbstjustiz ereignet. Ein Familienvater, seine Frau und ein Bekannter sollen einen 29-Jährigen getötet haben, weil der Mann angeblich ihre Tochter sexuell missbraucht hatte. Alle drei Täter wurden von der Polizei festgenommen.

 

Eingestellte Ermittlung veranlasste sie zur Selbstjustiz

Weil sie einen 29-jährigen Mann verdächtigten, eine Straftat an der 12-jährigen Tochter verübt zu haben, töteten ein 38-jähriger Familienvater, seine 30-jährige Frau und ein 26-jähriger Bekannter den verdächtigen Mann. Laut Berichten der Bild-Zeitung, beschuldigten die Täter den Mann ihre Tochter sexuell missbraucht zu haben. Wie die Zeitung weiter berichtete, habe die Familie deshalb eine Anzeige gegen den 29-Jährigen erstattet. Die Beamten der Polizei stellten die Ermittlungen aber aus Mangel an Beweisen ein. Das veranlasste die Eltern des Mädchens offenbar dazu Selbstjustiz zu verüben.    

 

Sie lockten den 29-Jährigen zu einem Treffpunkt

Sie sollen den Mann am vergangenen Freitag zu einem Treffpunkt gelockt und dort mit einem Totschläger und einem Messer getötet haben, so die Bild-Zeitung. Die Polizei nahm die drei Täter fest. Laut Bild-zeitung haben die bereits Teilgeständnisse abgelegt.

 

 

.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: