RPR Hilft
Gesamtsumme: 125.259
Andreas Hahn 70 €
Sean-Christian Vogt 25 €
Familie Linden 300 €
Pia Blon 30 €
Christa Klose 20 €
Brigitte Weiler 50 €
Sonja Scherren 225 €
Peter Prämassing 50 €
Fred Göbel 100 €
Mina Solbach 20 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Hetze gegen Merkel in Heidenau

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen verbaler Attacken auf Bundeskanzlerin bei ihrem Besuch im sächsischen Heidenau gegen eine noch nicht eindeutig identifizierte Frau.

Polizei ermittelt nach Kanzlerin-Besuch in Heidenau gegen Hetzerin

Ein auf Youtube veröffentlichtes Video sorgt derzeit nicht nur im Netz für Aufruhr.
Die Dresdner Polizei ermittelt jetzt wegen der verbalen Attacken auf die Bundeskanzlerin bei ihrem Besuch im sächsischen Heidenau gegen eine noch nicht eindeutig identifizierte Frau. Das Verfahren wegen Beleidigung und verfassungsfeindlicher Verunglimpfung von Verfassungsorganen wurde eingeleitet, wie ein Polizeisprecher berichtet.

Auf dem Video ist eine Frau zu hören, die "Volksverräterin" und weitere üble Beschimpfungen wie "blöde Schlampe" schreit, als Merkel die Asylbewerberunterkunft in einem früheren Baumarkt verlässt.

Laut der BILD hat der Kameramann die Frau identifiziert, die auf dem Video nicht zu sehen ist.
Diese Aussagen werden zur Stunde überprüft und die Frau wird sich für diesen Ausbruch verantworten müssen.

VIDEO: "Merkel und der braune Mob in Heidenau"

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: