RPR Hilft
Gesamtsumme: 50.095
Brbel Bauer 30 €
Petra (+Familie) Handler 100 €
Vanessa Schultes 20 €
Mario Dörfler 100 €
Claus Mummert 100 €
Oliver Stammler 200 €
Ellen Herzog 20 €
Sabine Beres 100 €
Verena Schmitz 50 €
Markus Otten 20 €
Spende jetzt!

Touristen ziehen Babydelfin aus dem Wasser

Dieses Foto geht gerade durchs Netz und sorgt für ordentlich Zündstoff...


 

Weil sie ein Selfie schießen wollen...

Touristen ziehen Babydelfin aus dem

Wasser und lassen es tot am Strand liegen

Dieses Foto geht gerade durchs Netz und sorgt für ordentlich Zündstoff. Auf dem Foto ist eine riesige Menge an Touristen zu sehen, die sich um einen Babydelfin tummelt. Ein Mann hält diesen triumphierend in die Luft. Der Hintergrund dieser Geschichte ist mehr als schockierend.

Vor wenigen Tagen tauchten die Bilder im Netz auf und sorgten für mächtigen Wirbel. An einem Strand in Argentinien kommen ein Delfin und sein Junges dem Strand zu nahe. Genau das wird der Meerestieren zum Verhängnis: Eine Gruppe Touristen reißt das hilflose Jungtier aus dem Wasser, um mit dem Lebewesen für ein Selfie zu posieren. Schnell wächst die Menschentraube. Wie eine Trophäe hält ein Mann das Tier in der prallen Sonne in die Luft. Niemand der umstehenden denkt daran, das Delfinbaby aus der Hitze zu retten und wieder ins Wasser zu lassen. Das Spektakel nimmt ein trauriges Ende: Der Delfin erliegt der Hitze und stirbt. Die Touristen lassen das Tier wie Abfall tot am Strand liegen.

Die grausame Tat im Video:

Diese schrecklichen Bilder sollten uns allen die Augen öffnen! Ein Lebewesen wegen ein paar Fotos bis zum Tode zu quälen, zeigt wie dumm die Menschen oftmals sind.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.