Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Mann empfängt Paket nach über vier Jahren

Ab und zu kommt es zu Verspätungen bei Lieferungen. Das ist natürlich sehr ärgerlich. Doch das, was einem Mann aus Oberfranken jetzt passiert übertrifft alles...

Dhl Auto 480

Bild: Shutterstock.com / Vytautas Kielaitis

 

Das ist kein Witz!

Mann empfängt Lieferung nach

über viereinhalb Jahren

Mittlerweile gehört Onlineshopping fest zu unserem Alltag. Ab und zu kommt es auch zu Verspätungen von Lieferungen.  Das ist natürlich sehr ärgerlich. Doch das, was einem Mann aus Oberfranken jetzt passiert ist, ist nicht nur ärgerlich, ES ÜBERTRIFFT ALLES.

Lieferung nach viereinhalb Jahren

Wie die mopost und der focus berichten, wollte der aus dem bayerischen Kulmbach stammende Sven Judas einfach nur sein defektes Armband umtauschen. Nach viereinhalb Jahren war es dann auch endlich soweit und er erhielt seine  Ersatzlieferung.

Lapidare Entschuldigung

Die Freude über die Sendung ist natürlich alles andere als groß. Denn das Erste, was dem 44-Jährigen ins Auge sticht, ist ein lapidarer Aufkleber der DHL auf dem Päckchen, auf dem steht: „ES TUT UNS LEID! Aber diese Sendung war sehr viel länger als üblich unterwegs. Für die außergewöhnlichen Umstände möchten wir uns entschuldigen“

Sven Judas postete den Eingang seiner Lieferung sofort auf der Facebookseite der DHL mit der Bemerkung: „Ihre Entschuldigung in Form eines Aufklebers ist doch wohl ein schlechter Witz, oder?“ Mehr als 1500 Menschen kommentierten den Beitrag bereits und teilten ihn fast 800 mal!



"Sehr viel länger" ist wohl einfach Definitionssache. Wenigstens kann Sven Judas jetzt wieder sein Armband tragen.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.