Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Airline lässt Familie auf Flucht vor Hurrikan zurück

Eine deutsche Familie machte Urlaub auf der Insel Providenciales, südlich von den Bahamas, als sich Hurrikan „Irma“ der Karibik näherte. Als sich die Berliner in Sicherheit bringen wollten, verweigerte eine Airline allerdings die Heimreise.

„Ich musste versprechen, dass wir lebend rauskommen.“

Die vierköpfige Familie Ohrmann aus Berlin ist gerade noch mit dem Schrecken davon gekommen, als Hurrikan „Irma“ über die Karibik zog. Während des Urlaubs erfuhren sie von der Katastrophe, die sich anbahnte und beschlossen deshalb ihre Reise frühzeitig abzubrechen, um sicher nach Deutschland zurückzufliegen. "Ich musste unseren Töchtern, 14 und 11, versprechen, dass wir nicht sterben und dort lebend rauskommen", erklärte der Familienvater gegenüber der "Welt". Er kontaktierte sofort die Fluggesellschaft Delta Airlines und bat um einen früheren Rückflug. Die Antwort: „Wir können nichts tun, wir wünschen Ihnen viel Glück!“    

 

Glück im Unglück

Die Eltern gaben jedoch nicht auf und machten sich direkt auf den Weg zum Flughafen, um dort an Schaltern einen anderen Rückflug zu buchen. Doch auch hier hatten die beiden kein Glück. Nur über einen Freund der Familie, der ein Reisebüro in Deutschland besitzt, konnten noch drei Tickets erstanden werden. Der Vater blieb erst mal zurück und konnte glücklicherweise ein Einzelticket buchen, das ihn schließlich zu seiner Familie brachte. Zum Glück haben die Vier alles gut überstanden.

 

Quelle: Huffington Post

Weitere Themen

Mehr von RPR1.