LIVE
WENN SIE TANZT - Max Giesinger

Weinland Nr. 1 - Wein-Facts aus Rheinland-Pfalz

Gleich sechs Anbaugebiete in Rheinland-Pfalz bringen wunderbare Weine hervor und machen unser Bundesland zum Weinland Nummer 1 in Deutschland. Übrigens, jedes Jahr findet in der Pfalz der Dürkheimer Wurstmarkt statt, das größte Weinfest der Welt! Du willst noch mehr interessante Facts zum Thema Wein wissen, dann bist du hier genau richtig.

Inhalt

 

 

Gleich sechs Weinbauregionen in Rheinland-Pfalz

weinreben_didgeman_pixabay.jpg

Weinreben soweit das Auge reicht. Bild: Didgeman/Pixabay

 

RLP: Weinland Nr. 1 in Deutschland

An erster Stelle der deutschen Weinherstellung steht das Bundesland Rheinland-Pfalz. Die rund 10.000 Betriebe in den sechs rheinland-pfälzischen Weinregionen produzieren ca. 65 bis 70 Prozent der gesamten deutschen Erntemenge wie das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau mitteilt. Rheinland-Pfalz hat rund 90 Prozent Anteil des deutschen Weinexports und mit 65 Prozent der Gesamtrebfläche, 48 Prozent aller Weinbaubetriebe ist unser Bundesland eindeutig deutsches Weinland Nummer 1. 

Ein Überblick in Zahlen:

  • Bundesweit gibt es 13 Weinanbaugebiete, sechs davon in Rheinland-Pfalz.
  • Die sechs Weinbauregionen sind: Ahr, Mittelrhein, Mosel, Nahe, Pfalz und Rheinhesssen.
  • Insgesamt 64.416 Hektar (Stand 2019) bestockte Rebfläche für Weinbau in RLP (rd. zwei Drittel der gesamten Weinbaufläche der Republik).
  • 43.000 ha Weißweinsorten
  • Die am häufigsten angebauten Weißweinrebsorten sind: Riesling, Müller-Thurgau, Grauburgunder, Weißer Burgunder, Silvaner, Kerner, Chardonnay, Scheurebe, Suavignon Blanc, Bacchus, Faberrebe, Huxelrebe, Ortega, Morio-Muskat, Elbling, Gewürztraminer, Reichensteiner, Ehrenfelster, Siegerrebe, Optima, Regner, Würzer, Auxerrois.
  • 21.000 ha Rotweinsorten 
  • Die am meisten angebauten Rotweinrebsorten sind: Dornfelder, Spätburgunder, Blauer Portugieser, Regent, St. Laurent, Merlot, Cabernet Sauvignon, Dunkelfelder, Frühburgunder, Müllerrebe, Heroldrebe, Cabernet Mitos, Acolon, Cabernet Dorsa, Domina.
  • Jährliche Ernte von rd. 6 - 6,5 Millionen Hektolitern Wein.

Neben den rund 10.000 Weinbaubetrieben gibt es in Rheinland-Pfalz aber auch bedeutsame Sektkellereien wie etwa die ältesten Sektkellerei in Rheinland-Pfalz, das Weingut Fitz-Ritter in Bad Dürkheim, ebenso das Haus Kupferberg und Goldhand (Weinbau in Mainz), Deinhard (Koblenz), Schloss Wachenheim (Wachenheim an der Weinstraße), Faber (Trier) sowie nicht zu vergessen viele mittelständische Erzeuger von Winzersekt. In Flörsheim-Dalsheim hat das Sekthaus Raumland seinen Sitz und ist eines der ausgezeichnetesten in Deutschland.

 

 

Trend geht zu Weißwein

weisswein-glaeser_matthieu-joannon-unsplash.jpg
Weißweinkonsum steigt. Bild: Matthieu Joannon/Unsplash

 

Trendwende hin zu Weißwein

In Rheinland-Pfalz gibt es Stand 2019 nur noch 18.082 Hektar bestockte Rebfläche mit Rotweinsorten. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems laut dpa mitteilte, waren es 2018 noch 18.241 Hektar und vier Jahre zuvor 19.338 Hektar gewesen. Zugleich wuchs die bestockte Rebfläche mit Weißweinsorten auf 46.379 Hektar im Jahr 2019. 2014 waren es lediglich 44.716 Hektar und 2009 nur 44.364 Hektar mit Weißweinsorten. 

Deutsche trinken mehr Weißwein

Der Trend gehe schon seit etlichen Jahren von Rot- zu Weißweinen beim Verbraucher, sagte Ernst Büscher, Sprecher des Deutschen Weininstituts (DWI) in Bodenheim. "Dem folgen die Winzer mit ihren Anbauflächen." Seit etwa zwei Jahren übertreffe bundesweit der Weißwein- den Rotweinkonsum, wenn dabei auch ausländische Weine einbezogen würden.

Das DWI begründet die Entwicklung mit dem Trend zu einer bewussteren Ernährung. "Die Verbraucher setzen mehr auf eine leichte Küche, und da passt Weißwein nun mal besser zu", sagt DWI-Sprecher Ernst Büscher. Weißwein habe im Schnitt etwas weniger Alkohol. "Die Verbraucher achten seit einigen Jahren mehr auf den Alkoholgehalt."

Bei Hitze lieber weiß

Ein weiterer Grund für den höhen Weißweinkonsum sei der zeitweise sehr heiße Sommer. Bei Hitze trinken die Verbraucher lieber Weißwein statt Rotwein. 

 

 

Der Dürkheimer Wurstmarkt 

wurstmarkt_dpa.jpg

Blick von der Michaelskapelle auf den Wurstmarkt. Bild: picture-alliance/ dpa | Ronald Wittek

 

Das größte Weinfest der Welt

Der Dürkheimer Wurstmarkt gilt als größtes Weinfest der Welt. An zwei Wochenenden im September (2. und 3. Wochenende) zieht es in Nicht-Corona-Zeiten mehr als 600.000 Besucher zum pfälzischen Volksfest in Bad Dürkheim. An insgesamt neun Feststagen wird den Gästen ein umfangreiches und vielfältiges Programm geboten.

Wer auf Nervenkitzel steht, hat garantiert Spaß bei den verschiedenen Fahrgeschäften. Aber auch die vielen Schausteller- sowie Gastronomiebetriebe versprechen ein einmaliges Erlebnis für Jung und Alt! Im Mittelpunkt des Weinfestes stehen natürlich die prämierten WEINE und SEKTE, die in den sogenannten Schubkarchständen, im Weindorf und den Festzelten ausgeschenkt werden. 

Herzstück: Die Schubkarchstände

Die 36 Schubkarchstände sind das Herzstück des Wurstmarkts und sorgen für ein geselliges Miteinander. Geschützt vor schlechter Witterung sitzt man hier überdacht und trinkt, isst, lacht und feiert gemeinsam. Eines nicht zu vergessen, der literarische Frühschoppen, der dort am Vormarkt-Montag stattfindet - ein Highlight!

Genießen mit Stil: Weindorf

Wer eine etwas entspanntere Atmospäre vorzieht, ist im Weindorf genau richtig. Kleiner Tipp, Jazzfreunde kommen hier an den beiden Festsonntagen auf ihre Kosten. 

Feiern was das Zeug hält

In den drei großen Festzelten lässt es sich hingegen bei bester Stimmung ausgelassen feiern. Leute kennenlernen ist hier kein Problem. Das abwechslungsreiche Programm mit Live-Musik sorgt für beste Unterhaltung.

Höhepunkt des Wurstmarkts

Die beiden farbenprächtigen Feuerwerke, die am Dienstag nach dem ersten Wochenende sowie am Montag nach dem zweiten Fest-Wochenende auf dem Michelsberg gezündet werden, sind jedes Jahr ein absolutes Highlight. 

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Dürkheimer Wurstmarkt 2020 ausfallen, stattdessen gab es unter dem Motto "Mein Worschdmarkt Dehääm" ein Alternativprogramm unter anderem mit Online-Angeboten für Feiernde zuhause.

 

Das sind die Termine für den Dürkheimer Wurstmarkt 2021:

Eine Entscheidung, ob der Wurstmarkt dieses Jahr stattfinden kann, soll spätestens am 6. Juli in der letzten Stadtratssitzung vor der Sommerpause fallen. 

2. September-Wochenende:

  • Fr., 10.09.2021
  • Sa., 11.09.2021 
  • So., 12.09.2021 
  • Mo., 13.09.2021 
  • Di., 14.09.2021 

3. September-Wochenende:

  • Fr., 17.09.2021
  • Sa., 18.09.2021 
  • So., 19.09.2021 
  • Mo., 20.09.2021 

 

Zu finden direkt neben der Saline auf dem Wurstmarktplatz!

Das war der Wurstmarkt 2019!

 

 

Deutschlands größter Winzerfestumzug

winzerfestumzug_dpa.jpg
Bis zu 100 Zugnummern nehmen für gewöhnlich am Umzug teil. Bild: picture alliance/dpa | Andreas Arnold

 

Fantastischer Abschluss des Weinlesefests

Er ist der Höhepunkt des alljährlichen Weinlesefestes in Neustadt an der Weinstraße und ein echter Besuchermagnet: der größte Winzerfestumzug in Deutschland! Jedes Jahr im Oktober zieht der traditionelle Zug mit seinen zahlreichen Prunk- und Festwagen durch die Straßen der heimlichen Weinhauptstadt. Hier präsentiert sich die auserwählte Weinhoheit inmitten von stimmungsvollen Musikantengruppen ihrem Volk. Während 2019 noch ca. 75.000 Besucher*innen zum Winzerfestumzug kamen, musste er aus bekannten Gründen 2020 ausfallen. 

Deutsches Weinlesefest

Im Herzen der ältesten Weinstraße der Welt treffen sich Wein und Genuss. Als Höhepunkt der Pfälzer Weinfestsaison zieht das Deutsche Weinlesefest in Neustadt Weinliebhaber aus Nah und Fern quasi magisch an. Ein geselliges Miteinander mit ausgelassener Stimmung sowie Neuem Wein, Pfälzer-Spezialitäten und Live-Musik ist in sowie vor den "Haiselscher" garantiert. Die Kerwe vor dem Bahnhofsvorplatz mit Kettenkarussel, Riesenrad, Losbude und Süßigkeiten-Ständen lassen Kinderaugen leuchten. Zum Abschluss des Deutschen Weinlesefestes gibt es ein farbenprächtiges Feuerwerk über dem Neustadter Nachthimmel zu bestaunen. 

Krönung der Weinhoheit

In festlicher Atmosphäre findet am 24. September 2021 im Neustadter Saalbau die Wahl zur 73. Deutschen Weinkönigin statt. Bereits Ende September ringen die Kandidatinnen im Vorentscheid um die Krone. Am 01. Oktober 2021 wird die 83. Pfäözische Weinkönigin gekrönt. Auf dem größten Winzerfestumzug Deutschlands präsentieren sich die auserwählten Hoheiten ihrem Volk.

Die Höhepunkte 2021 (falls coronabedingt möglich)

  • Ab 24.09.2021: Eröffnung des urigen Fachwerk-Weindorfs "Haiselscher"
  • Attraktives Musik- und Unterhaltungsprogramm
  • Pfälzer Wein und Spezialitäten 
  • Kerwe mit Riesenrad, Kettenkarussel, Losbude uvm. vom 01.10. bis 11.10.2021
  • Winzerfestumzug am 10.10.2021
  • Abschlussfeuerwerk am 11.10.2021 um 21.30 Uhr

 

Deutsche Weinstraße und Weinfeste

birkweiler_dpa.jpg

Birkweiler an der Südlichen Weinstraße, bekannt für seine Weinlage "Kastanienbusch". Bild: picture alliance / Zoonar | Anna Reinert

 

Erste und bekannteste Weintouristikroute der Welt 

Eine der ältesten touristischen Straßen in Deutschland ist die Deutsche Weinstraße, die durch das zweitgrößte, deutsche Weinbaugebiet "Pfalz", vorbei an idyllischen Weindörfern verläuft. Sie steht als Synonym für die Pfalz und ist berühmt für ihre Weinlagen (z.B. Michelsberg Bad Dürkheim, Forster Kirchenstück, Deidesheimer Paradiesgarten). Auf rund 85 Kilometern, beginnend am Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim (in der Nähe von Worms) bis zum Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach (an der Grenze zum Elsass) - oder umgekehrt - ist eine Fahrt entlang der Strecke zu jeder Jahreszeit interessant und hält eine Fülle an Schätzen für Besucher bereit. Der südliche Teil ab Maikammer bis Schweigen wird auch Südliche Weinstraße genannt. Die Touristikroute kann mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß erkundet werden. Kulturhistorisch hat die Straße jedenfalls einiges zu bieten, allen voran das Hambacher Schloss, die Wiege der Demokratie. Aber auch zahlreiche mittelalterliche Burganlagen und alte Weingüter sorgen für Aufmerksamkeit. 

 

Highlights auf der Strecke:

  • Attraktionen des Pfälzerwaldes: Hambacher Schloss, Burgruine Wachtenburg, Burg Neuleiningen und Trifels uvm.
  • Die größte Gußstahlglocke der Welt in der Stiftskirche in Neustadt
  • Deutsches Weintor in Schweigen-Rechtenbach
  • Mittelalterliche Stadtmauer in Freinsheim, zählt zu den schönsten und vollständigsten Befestigungsanlagen in der Pfalz
  • Bad Dürkheim: Größtes Weinfass der Welt sowie die Saline, das längst berieselte Gradierwerk Deutschlands
  • Dirmstein: Sturmfeder'sche Schloss, Englischer Garten, Zweikirche
  • Grünstadt: ab 1706 Residenzstadt der Leininger Grafen im Ober- und Unterhof (ehem. Schlösser), gotisch-barocke Martinskirche
  • Neuleiningen: mittelaltterliches Kleinod, Burg- und Weindorf
  • Altleiningen: Jugendherberge (ehemals: Stammburg der Leininger Grafen), Kloster Höningen
  • Battenberg: Burg und Blitzröhren - geologische Besonderheit 

Die Route der Deutschen Weinstraße

Zahlreiche Weinfeste für Genießer

Eine kulinarische Entdeckungsreise ist Rheinland-Pfalz auf jeden Fall wert, doch was wäre das beste Essen ohne einen guten Wein? Über 300 Einzellagen sorgen für ein breites Weinspektrum. Am bekanntesten ist hier vor allem der Riesling mit seinen vielzähligen Geschmacksvariationen, während im Bereich der Südlichen Weinstraße die Burgundersorten Weiß-, Grau- und Spätburgunder besonders gefragt sind. Bei den zahlreichen Weinfesten haben Besucher schließlich die Gelegenheit sich von der Qualität der Weine zu überzeugen und die Pfälzer Mentalität besser kennenzulernen, denn kaum eine andere Region Deutschlands ist so bekannt für seine Weinfeste. 

Eine kleine Auswahl an besonderen Weinfesten:

  • Gimmeldinger Mandelblütenfest: Gilt als Auftakt der Weinfest-Saison in der Pfalz. Hier genießt man den Wein und die erblühten Mandelbäume. (Muss wegen der Corona-Pandemie auch 2021 leider ausfallen.)

  • Gässelweinkerwe im pfälzischen Meckenheim: Ein Geheimtipp mit besonderer Atmosphäre in den engen Gassen des Dorfes.

  • Dürkheimer Wurstmarkt: Das größte Weinfest der Welt - am 2. und 3. Wochenende im September.

  • Birkweiler Weinwinter: Romantische Höfe und Keller, Wein-Raritäten und Weihnachtshighlights am zweiten Adventswochenende.
     
  • Ilbesheim: Kalmitweinfest - Unterhalb der kleinen Kalmit, mitten in den Weinbergen. Hier gibt es die besten Weißburgunder der Pfalz zu verkosten.
     
  • Burg-Weinfest in Neuleiningen: Einmalige Weinfest-Atmosphäre inmitten von historischen Mauern - ein unvergessliches Erlebnis mit Musik, Wein und Köstlichkeiten.  

     

 

Kuriose Fakten über Wein

riesenfass_dpa.jpg

Größtes Weinfass der Welt in Bad Dürkheim. Bild: picture alliance/dpa | Uwe Anspach

Hat man sich erstmal ein bisschen Wein-Grundwissen angeeignet, fehlen noch ein paar interessante und lustige Fakten über den Wein, mit denen man beim nächsten Stammtisch-Gespräch punkten kann. 

  • Die teuerste Flasche Wein

2010 wurde bei einer Auktion in Hongkong umgerechnet 200.000 Euro für eine Flasche 1869er Lafite-Rothschild geboten.  Fun Fact: Für circa 10 Euro pro Flasche kann man den 2015er-Jahrgang dieses Weines bereits kaufen. 

  • Größte Weinflasche der Welt

Seit 2014 steht die größte Weinflasche der Welt im Showroom des Autohauses Vogel‘s Offroads in der Schweiz. Die Flasche misst eine Höhe von 4,20 Metern, einen Umfang von 3,77 Metern und fasst 3094 Litern Wein.

  • Größtes Weinfass der Welt

Das größte Weinfass der Welt ist in Bad Dürkheim, in der Pfalz zu bestaunen. Fassungsvermögen: 1,7 Millionen Liter. Fun Fact: Im größten Weinfass der Welt wurde noch nie Wein abgefüllt, es befindet sich darin ein Restaurant "Das Dürkheimer Fass". Der Winzer Fritz Keller hat das Denkmal 1934 gebaut. 

  • Höchster Weinberg der Welt

Bis zu 3.111 Meter hoch sind die höchsten Weinberge der Welt. Sie liegen in der Weinbauregion Salta im Nordwesten von Argentinien. In Höhen von 1.500 bis 2.400 Metern erstrecken sich die Weinberge über die Region. 

  • Der älteste Wein der Welt

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer beherbergt den ältesten erhaltenen Wein der Welt. Die Flasche wurde bei Ausgrabungen 1867 entdeckt. Ihr Inhalt stammt aus dem Jahr 325 nach Christus. Laut Analysen soll es sich zumindest bei einem Teil der erhaltenen Flüssigkeit um Wein handeln. Die Flasche beinhaltet sowohl einen flüssigen, klaren Bodensatz als auch ein festes Gemisch.

  • Ältester trinkbarer Wein der Welt

Laut Überlieferungen fand man 6000 vor Christus in Georgien Reste von Tonkrügen, verziert mit Trauben-Reliefs. Zu dieser Zeit gab es offenbar schon Wein, der älteste, noch trinkbare Wein stammt jedoch aus dem Jahr 1540 und ist in Würzburg, im Weingut "Bürgerspital" zu finden. Diese allerletzte Flasche steht im Guiness-Buch der Rekorde als ältester datierter Jahrgang.

  • Größter Weintrinker der Welt

Bei der Frage, welche Nation weltweit eigentlich am meisten Wein trinkt, denken viele vermutlich an die Franzosen oder Italiener. Doch tatsächlich ist auf Platz 1 Portugal zu finden. Der Weinkonsum pro Kopf liegt hier bei 56,4 Liter pro Jahr (Stand 2019, Quelle: Statista 2021). Auf dem zweiten Platz liegt Frankreich (49,5 l pro Kopf) und auf dem dritten Rang Italien (43l pro Kopf). 

Übrigens, 2012 war noch der Vatikan weltweiter Spitzenreiter beim Weinkonsum pro Kopf. 74 Liter Wein hat jeder Bewohner im Vatikan im Jahr 2012 getrunken. Das sind täglich 0,2l Wein. 

Betrachtet man nun aber die Gesamtmenge, wurde 2019 in den USA am meisten Wein konsumiert. Insgesamt lag hier der Verbrauch bei 33 Millionen Hektolitern. Auf dem US-amerikanischen Markt werden entsprechend die größten Umsätze im internationalen Weinhandel erzielt. 

  • Rekord im schnellen Weintrinken

Der Spanier Dionsio Sanchez hält seit 1955 laut Guinness-Buch den Rekord: Er trank in 59 Minuten 18,9 Liter Wein. (Bitte nicht nachmachen, denn ein so hoher Weinkonsum in so kurzer Zeit kann gesundheitsgefährdend sein!)

  • Angst vor Wein

Ja, auch das soll es geben: Menschen, die unter einer Weinphobie leiden. Oenophobie lautet der Fachbegriff. 

  • Größter Weinkeller der Welt

Rund 1,5 Millionen Flaschen Wein lagern im größten Weinkeller der Welt, bei Milestii Mici in Moldawien. Ein Rekord, der auch im Guinessbuch der Rekorde verzeichnet ist.  

  • Die steilsten Weinberge der Welt

Einer der bekanntesten Weinberge der Welt ist der Calmont (im Landkreis Cochem-Zell) an der Mosel. Mit einer Steigung von 60 bis 70 Grad ist der Weinberg auch der steilste der Welt. 

  • Todesstrafe fürs Weintrinken

Schon damals im alten Rom wurde zu vielen Gelegenheiten Wein getrunken, doch laut Überlieferungen war dies nicht jedem gestattet. Frauen aus ehrbarem Hause drohte die Todesstrafe, wenn sie beim Weingenuss erwischt wurden. 

  • Wein für die Katz`

Katzenbesitzer müssen seit 2013 nicht mehr alleine Wein trinken. "Nyan Nyan Nouveau", ein Rotwein eines japanischen Unternehmens ist ausschließlich für die Samtpfötchen gedacht. Er besteht hauptsächlich aus Traubensaft, Vitaminen, Wasser und Katzenminze.  

Weinkonsum trotz Gastronomie-Schließungen gestiegen

weinkonsum_dpa.jpg

Weinkauf im ersten Halbjahr 2020 deutlich gestiegen. Bild: picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON

 

0,6 Liter mehr

Obwohl Gastronomiebetriebe im Frühjahr 2020 bereits geschlossen wurden, weist die Bilanz für das vergangene Weinwirtschaftsjahr bis Ende Juli 2020 einen deutlichen Anstieg des Weinkonsums in Deutschland auf. Der Verbrauch lag bei 20,7 Litern pro Einwohner*innen wie das Deutsche Weininstitut (DWI) mitteilte. Das sind pro Kopf 0,6 Liter mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Sektverbrauch ging hingegen um 0,1 Liter auf 3,2 Liter pro Person zurück.

Die Erhebung vom Deutschen Weinbauverband erfasste den vollständigen Weinmarkt - vom Konsum in Restaurants über den Einzelhandel bis zum Direktvertrieb der Winzer. Insgesamt wurden in Deutschland 2019/20 rund 17,2 Millionen Hektoliter Wein aus dem In- und Ausland verbraucht sowie 2,6 Millionen Hektoliter Schaumwein.

"Dass der Weinkonsum trotz der coronabedingt geschlossenen Gastronomie im vergangenen Weinwirtschaftsjahr unterm Strich dennoch gestiegen ist, dürfte auch auf die ausgefallenen Urlaubsreisen ins Ausland zurückzuführen sein", erklärte die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts, Monika Reule gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. "Zudem wurde während des ersten Lockdowns mehr Wein im Handel eingekauft, und viele Verbraucher haben in dieser Zeit ihre Weinvorräte aufgefüllt."

Nach DWI-Angaben steht Deutschland weltweit an vierter Stelle der Verbrauchermärkte für Wein und Sekt. Die insgesamt konsumierte Menge von 19,8 Millionen Hektolitern ist nur in Italien (22,6 Mio. hl), Frankreich (26,5 Mio. hl) und den USA (33 Mio hl) größer.

 

 

Noch mehr Wein mit "Hör' mal Wein"! 

Jeden Samstag von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr gibt es mit Kunze eine Stunde Wein auf die Ohren. In dieser Sendung dreht sich alles rund um den Genuss! Unser Moderator gibt euch aktuelle Tipps rund um Wein, Kochen und Genießen! Jetzt ist es Zeit den stressigen Alltag hinter sich zu lassen und sich zu entspannen.  

 

Wöchentlicher Podcast

In Kunzes "Hör' mal Wein"-Podcast erwarten euch:

  • exklusive Einblicke in den Winzer-Alltag
  • spannende Hintergrund-Geschichten
  • Hautnah-Interviews mit den Entscheidern
  • uvm.

Jetzt einschalten!