Webradio

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Kim Wilde's 80er

Bild: RPR1.
KIM WILDE 80S SHOW
Rpr1.

DAVOR GESPIELT

  • 11:55
    CODODÖf
  • 11:32
    KIM WILDE 80S SHOWRpr1.
  • 11:28
    WHO WANTS TO LIVE FOREVERQueen
ZUR VOLLSTÄNDIGEN TITELSUCHE
SHARE

Für jede Stimmung die passende Musik:

ALLE PLAYLISTS ANZEIGEN
Aktion
12.01.2018
Jeden Tag ein anderes Outfit
Kunzes Kleider-Roulette
MAIL INS STUDIO

Kim Wilde hat die größten Hits der 80er-Jahre für euch

 

Wenn jemand Ahnung von der Musik der 80er-Jahre hat, dann definitiv sie! Niemand geringeres als Popstar Kim Wilde präsentiert euch in ihrer „Kim Wilde’s 80er“-Playlist die Megahits des Jahrzehnts im Webradio von RPR1.

 

Neben Klassikern ihrer Freundin Nena, mit der sie deren großen Hit „Irgendwie Irgendwo Irgendwann“ als „Anyplace, Anywhere, Anytime“ 2002 neu aufgenommen hat, präsentiert Kim euch hier im Webstream unzählige weitere ihrer großen Favoriten und Weggefährten der 80er. Dabei sind unter anderem:

  • U2
  • Falco
  • Alphaville
  • Black
  • Paul Simon
  • Eurythmics
  • Belinda Carlisle
  • Boy George und viele, viele andere Top-Acts!

 

 

 

Die 80er ohne Kim? Undenkbar!

 

Die Musik wurde Kim Wilde schon durch ihren Vater, den Rock ’n’ Roll-Sänger Marty Wilde, in die Wiege gelegt. Schnell war klar, dass aus ihr einmal nichts anderes als eine 1A-Sängerin werden würde.

 

1980 unterzeichnete sie, im Alter von 20 Jahren, ihren ersten Plattenvertrag. Ein Jahr später folgte dann auch schon ein Top-Five-Hit: „Kids In America“. Kim Wilde tourte infolgedessen quer durch Europa und machte sich auch in Asien und Australien einen Namen. Sogar auf dem hart umkämpften US-Markt enterte sie die Charts!

 

 

Ein von @goosestracks geteilter Beitrag am

 

Einen ihrer wohl bekanntesten Songs veröffentlichte sie bei einem neuen Label im Herbst 1986. „You Keep Me Hanging On“, ein Cover des Supremes‘ Oldies, katapultierte sie nahezu weltweit in die Spitzenränge der Hitparaden. 1987 kletterte die Nummer sogar auf die Pole Position der US-Charts. Kim wurde in den Folgejahren langsam aber sicher Kult!

 

Mitte der 1990er Jahre stellte die Sängerin ihre Musikkarriere zurück, um ihrem Privatleben mehr Raum zu lassen. Sie heiratete und wurde zweimal Mutter. Doch allzu lange konnte die Britin dem Showbusiness dann doch nicht den Rücken kehren.

 

Nach der Jahrtausendwende unterzeichnete sie einen Plattenvertrag bei EMI, brachte unter anderem ein enorm erfolgreiches Best-Of-Album auf den Markt, nahm ein Duett mit Nena auf und machte sich auch als Moderatorin einen Namen.

 

 

Für 80er-Fans ein Muss!

 

Mit ihrer geballten Ladung Musikkompetenz und einem ziemlich guten Gespür in Sachen Hits, bringt Kim Wilde nun Schwung in unsere Playlists. „Kim Wildes 80er“-Webstream ist nicht nur für die Generation Golf ein Muss!