RPR1. hilft Familien in Not

Unsere Spendenaktionen

Startseite > RPR Hilft e.V. > Spendenübergabe
BK_RPR1_Hilft_MZ_132.JPG

Spendenübergabe in Mainz im Februar 2018. Foto: Boris Korpak

140.555 Euro für den guten Zweck

„Eine schöne Bescherung“ – unter diesem Motto spendeten RPR1.-Hörer im vergangenen Jahr insgesamt 140.555 Euro an den Verein RPR Hilft e.V. Davon fließen 105.000 Euro an rheinland-pfälzische Organisationen, die sich um die Betreuung Behinderter, Kranker und benachteiligter Familien kümmern.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Schirmherrin von RPR Hilft, und Tobias Heger, Mitglied der RPR1.-Geschäftsleitung, übergaben bei einer Feierstunde in der Mainzer Staatskanzlei die Spendengelder. 

 

Danke für Euer Engagement

„Es bereichert und stärkt unsere Gesellschaft, wenn wir zusammenhalten. Deshalb bin ich ausgesprochen gerne Schirmherrin der Spendenaktion, die seit Jahren dazu beiträgt, Menschen in schwierigen Zeiten und Situationen zu helfen. Mein Dank gilt allen, die mit ihrer Spende oder ihrem Engagement dazu beigetragen haben, dass so ein hoher Betrag zusammen gekommen ist“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer – und überreichte je einen Scheck an den Mainzer Verein Armut und Gesundheit in Deutschland e. V., Nestwärme e. V. aus Trier, den Verein für Familienförderung in Bad Dürkheim e. V., den Förderverein schwerstkranker Kinder Hunsrück e. V. aus Morbach, den Förder- und Wohltätigkeitsverein für Kinder und Jugendliche Lichtblick 2000 e. V. aus Kaiserslautern sowie den Wünschewagen Rheinland-Pfalz des ASB Deutschland e. V.

 

Tobias Heger sprach allen Spendern, Unterstützern und Kooperationspartnern im Namen für RPR1. Dank aus: „Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr Organisationen unterstützen, die das Leben rheinland-pfälzischer Familien in Not nachhaltig verbessern. Es ermutigt und spornt uns an für die Zukunft an, dass viele Familien und Firmen bereits seit Jahren spenden und sich der Spenderkreis stetig erweitert.“

 


Spendenübergabe und Kick off: "24 Stunden von Rheinland-Pfalz"

444 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren im Juni dieses Jahres am Start in Hennweiler zur 24 Stunden Wanderung über drei Schleifen durch den Hunsrück, viele von ihnen haben die insgesamt 72 km tatsächlich zurück gelegt. Das Startgeld von 30.000 Euro ging an den Verein RPR Hilft e.V. des Medienpartners RPR1.

Heute gab RPR Hilft den gesamten Betrag weiter an folgende Vereine:

  • AZ „Leser helfen“ e.V.
  • Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“
  • Vereingemeinschaft Hennweiler / Jugendarbeit
  • Human Help Network e.V.
24 Stunden von Rheinland-Pfalz 2019_CONTENT_RPR1..jpg

Bild: RPR1.

Die Landrätin Kreis Bad Kreuznach Bettina Dickes und der 1. Vorsitzende Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße Georg Dräger betonten neben dem guten Zweck vor allem die Strahlkraft, die der Benefizlauf für die gesamte Region habe.

Wer im kommenden Jahr dabei sein will, kann sich ab sofort anmelden. Der Initiator der Benefizwanderung „24 Stunden von Rheinland-Pfalz“ erklärte: "Das Interesse an unserer Veranstaltung ist seit Jahren riesig,  aus organisatorisch Gründen bleibt die Teilnehmerzahl aber weiterhin auf 444 beschränkt. Also schnell anmelden!"

Anmeldung und weitere Infos hier!

 


Familien in Not - wir helfen!

hockey spendenübergabe.jpg
Die Spende des Vereins „Hockey gegen Krebs“ floss an das Sportprojekt der Kinderonkologie der Universitätsklinik Mainz.

Im Rahmen der Spendenaktion 2017 wurden zudem an Weihnachten mehrere Familien unterstützt, die durch Schicksalsschläge unverschuldet in Not geratenen waren. Eine Woche lang stellten die RPR1.-Moderatoren ausgewählte Familien und deren Geschichte vor, riefen zum Unterstützen auf und organisierten professionelle Hilfe für Betroffene vor Ort.

Bereits im vergangenen Jahr wurden weitere Spenden übergeben: Der Erlös der Benefizwanderung „24 Stunden Rheinland-Pfalz“ in Höhe von 30.000 Euro ging zu gleichen Teilen an den Verein „Leser helfen“ der Allgemeinen Zeitung, an die Soonwaldstiftung sowie an die Vereinsgemeinschaft Hennweiler.

Ferner hat RPR Hilft e. V. in Zusammenarbeit u. a. mit der Rhein-Zeitung einen jugendlichen Sportler mit dem Kauf eines Spezialrollstuhls unterstützt. Im Rahmen des Firmen-Golf-Cups der Metropolregion Rhein-Neckar erhielten auch die Palliativstation der Mannheimer Universitäts-Kinderklinik sowie das Projekt „Cook your future“ der Heidelberger Jugendagentur eG insgesamt 1.500 Euro. Eine Spende des Vereins „Hockey gegen Krebs“ in Höhe von 5.555 Euro floss an das Sportprojekt der Kinderonkologie der Universitätsklinik Mainz.

 

RPR Hilft e.V. - eine Erfolgsgeschichte seit 1999

IMGP0327 (2).jpg

Auch 2017 wurden die Gelder von EUCH in einem festlichen Rahmen übergeben. 

Hier geht es zu allen Highlights von letztem Jahr