LIVE
IN YOUR ARMS [FOR AN ANGEL] - Topic / Robin Schulz / Nico Santos

TuS Weinähr 1916 e.V. im April 2022 „Verein des Monats“

Die TuS Weinähr 1916 ist der April-Gewinner des Vereinswettbewerbs „Verein des Monats“, ausgerichtet vom Online-Portal vereinsleben.de. Gemeinsam mit der Sparda-Bank Südwest, dem Landessportbund Rheinland-Pfalz mit seinen regionalen Sportbünden, sowie den Radiosendern RPR1. und bigFM sucht vereinsleben.de jeden Monat bis November 2022 einen Sportverein, der sich in besonderer Form engagiert – ob in sozialen oder gesellschaftspolitischen Bereichen. Die Gewinner dürfen sich jeweils über einen Preis von 10.000 Euro freuen.

Platzsanierung nach Wildschwein-Zwischenfall

Fast jeder Fußballer im Kreis kennt das ehrwürdige Gelbachtalstadion des Traditionsvereins TuS Weinähr 1916 e.V. Im Jahr 2021, unter anhaltender Pandemie und dem damit resultierendem geringem Spielbetrieb, entschied sich der Verein, die wirtschaftlich schwierige und große Herausforderung einer Platzsanierung anzugehen. Mitte August rollten die ersten Maschinen auf den Platz und erste Sanierungsschritte ließen großen Erfolg versprechen. Am Morgen des 04.12.2021 jedoch erlebte der Verein eine böse Überraschung. Der frisch sanierte Rasen im Gelbachtalstadion war derartig von Wildschweinen umgewühlt und irreparabel beschädigt worden, dass – angesichts des Ausmaßes – selbst gestandenen Männern die Tränen liefen. Aber das war keineswegs das Aus für den Spielbetrieb und damit auch für den Verein. Mit hohem persönlichem Engagement und durch die finanzielle Unterstützung von Partnern nahm der Verein auch diese Herausforderung an, um die Vereinstradition und damit das Ehrenamt rund um den kleinen Ort Weinähr aufrechtzuerhalten.

Mit einem neuen Rekord-Ergebnis von unglaublichen 13.887 Stimmen konnte sich Weinähr den Sieg sichern. Damit gewinnt der Verein aus dem Rheinland 10.000 Euro für die Vereinskasse, bereitgestellt vom Gewinnsparverein der Sparda-Bank Südwest.

Auch in diesem Jahr werden neben dem Sieger auch der zweit- und drittplatzierte Verein prämiert. Der JFV Wolfstein Westerwald/Sieg (Rheinland) sicherte sich mit ebenfalls starken 8.830 Stimmen Platz 2 und damit 1.000 Euro. Über den dritten Rang und damit 500 Euro, darf sich die TSG Haßloch 1880 e.V. (Pfalz / 2.668 Stimmen) freuen.

Sportvereine aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland können sich noch bis November 2022 für den Wettbewerb registrieren.

Weitere Informationen sind im Internet verfügbar: vereinsleben.de

Datei

VL_PM2022_VdM_April (ZIP)

Radio online hören mit radio.de