EU-Kommission segnet Opel-Übernahme ab

Die EU-Kommission hat die Übernahme von Opel durch Peugeot abgesegnet. Man habe alles geprüft und keine wettbewerbs-rechtlichen Bedenken, teilte die Brüsseler Behörde mit.

Der französische Peugeot-Mutterkonzern PSA hatte schon im März bekannt gegeben, dass er den deutschen Autobauer vom US-Konzern GM übernehmen will. Dadurch entsteht der zweitgrößte Autokonzern Europas - nach Volkswagen. PSA zahlt 2,2 Milliarden Euro. 

Nach jüngsten Informationen von Opel könnte das Geschäft schon Ende des Monats abgeschlossen sein. 

Quelle: dpa.

Radio online hören mit radio.de