LIVE
DOPAMINE - Purple Disco Machine / Eyelar

Purple Disco Machine - Exotica

Das Album hat all die Grooves, charakteristischen Gitarrenlicks und funky Basslinien zu bieten, die typisch für ein Werk von Purple Disco Machine sind, und umfasst gleichzeitig auch Momente von Licht und Schatten, die uns tiefer in sein Universum einladen.

Die Liebe zu Disco, House & Funk

Mit der Veröffentlichung einer Handvoll Singles aus der LP, darunter die Sophie and the Giants-Kollaboration „Hypnotized“, „Fireworks feat. Moss Kena & The Knocks“, „Playbox“ und kürzlich „Dopamine feat. Eyelar“, hat Purple Disco Machine im Eiltempo eine riesige internationale Gefolgschaft hinter sich versammelt, die darauf brennt, mehr zu hören. 

 

Der Grund weshalb „Exotica“ zu diesem Namen kam ist, dass sich der DJ in seiner Heimatstadt und Deutschland allgemein selbst exotisch vorkam, wegen seiner Liebe zu Disco, House und Funk, während hier Techno eher auf dem Vormarsch war. Nächstes Jahr soll zum Album eine zugehörige Tour erfolgen, genaueres kann man bislang noch nicht sagen.

 

Das neue Album 

PurpleDiscoMachine_Cover.jpg

 

TRACKLIST

1 Can’t Get Enough (feat. Sahara Beck) 
2 At The Disko 
3 Fireworks (feat. Moss Kena & The Knocks) 
4 Don’t Stop 
5 Dopamine (feat. Eyelar) 
6 I Remember 
7 Opposite of Crazy (feat. Bloom Twins) 
8 Hypnotized 
9 Loneliness (feat. Francesca Lombardo) 
10 HandsTo The Sky (feat. Fiorious & House Gospel Choir) 
11 Money Money 
12 Playbox 
13 Exotica (feat. Mind Enterprises) 
14 Wanna Feel Like A Lover (feat. Ed Mac)