Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

So bleibt es in Deiner Wohnung angenehm kühl

Von der Südpfalz bis nach Köln haben wir alle eines gemeinsam - wir schwitzen! Der Sommer hat zwar volle Fahrt aufgenommen, mit ein paar Tipps und Tricks bleibt es in Deiner Wohnung aber trotzdem angenehm kühl!

So bleibt es angenehm in der Wohnung 

  • Fenster sollten vor direkter Sonneneinstrahlung abgeschirmt werden. Das gilt vor allem für jene auf der Westseite des Hauses – hier scheint die Sonne am Nachmittag mit aller Kraft. Wenn die Strahlen es erst einmal durchs Fenster geschafft hat, tritt schnell der bekannte Treibhauseffekt ein. Rollos und Jalousien sollten unbedingt an den Fenstern angebracht werden, wenn noch nicht geschehen. Sie halten bis zu 75 Prozent der Sonneneinstrahlung ab. 
  • Vor allem Dachgeschosswohnungen können sich schnell extrem aufheizen. Hier ist eine spezielle Beschichtung für die Fenster sinnvoll, damit sich die Wärme nicht ausbreiten kann.
  • Tagsüber sollten alle Fenster geschlossen bleiben. Nur abends, nachts oder am besten frühmorgens, wenn es am kühlsten ist, sollte gelüftet werden. Hier ist Durchzug die beste Wahl: Alle Fenster und Türen für einige Minuten weit öffnen, damit die Luft zirkulieren kann.
  • Ventilatoren helfen, die kühle Luft von draußen in die Wohnung hereinzuwirbeln. Ein Eimer mit Eiswürfel vor dem Ventilator sorgt für zusätzliche Abkühlung.
  • Um der Hitzeentwicklung in der Wohnung entgegenzuwirken, sollten alle wärmeabstrahlenden Geräte abgeschaltet werden, wenn sie nicht gebraucht werden - Vor allem Fernseher und Computer!

 

Mit diesen Tipps bewahrst Du einen kühlen Kopf

  • Wer die Hitze nicht mehr aushält, kann sich auch einfach selbst abkühlen: Ein kaltes Bad treibt die Körpertemperatur nach unten.Wenn es schnell gehen soll, wirkt ein Armbad in kühlem Wasser wahre Wunder. 
  • Was im Winter wärmt, kühlt im Sommer: Befüllt man eine Wärmflasche mit kaltem Wasser, spendet diese "Kühlflasche" angenehme Frische auf der Haut.
  • Vor dem Schlafengehen kann die Nachtwäsche für einige Minuten ins Gefrierfach gelegt werden. So wird der ganze Körper gekühlt und das Einschlafen fällt deutlich leichter.

 

Quellen: The Weather Channel / Netdoktor

Weitere Themen

Mehr von RPR1.