Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Vorsicht: Steckdosenleisten können leicht Brände verursachen

Steckdosenleisten werden meist hinter Möbelstücken aus dem Sichtfeld verbannt und nicht mehr weiter beachtet. Doch genau da lauert eine unterschätzte Gefahr!

Steckdosenleiste überhitzt schnell

Nur die wenigsten Verbraucher wissen, dass Mehrfachsteckdosen eine häufige Ursache für Wohnungsbrände sind. Werden zu viele Geräte an einer Steckerleiste angeschlossen, wird der empfohlene Verbrauch schnell deutlich überschritten. Die Folge: Die Mehrfachsteckdose überhitzt sich und kann einen Brand auslösen.

In der Regel stehen Angaben zur Leistung eines Geräts direkt darauf. So lässt sich leicht ausrechnen, ob eine Steckdosenleiste überstrapaziert wird. Beispiel: Hängen an einem Mehrfachstecker ein Toaster (ca. 1000 Watt), ein Wasserkocher (ca.2200 Watt) und eine Kaffeemaschine (ca. 1000 Watt) ist diese schon erheblich überlastet, wenn alle Geräte in Betrieb genommen werden.

 

Energieintensive Geräte nie gemeinsam anschließen

Besonders energieintensive Gegenstände wie Heizlüfter, Waschmaschinen  oder Wäschetrockner sollten niemals gemeinsam angeschlossen werden, sondern gehören immer an getrennte Steckdosen, die sich im Idealfall an der Wand befinden.

Ein absolutes Tabu ist auch das Hintereinanderschalten von mehreren Steckerleisten.

 

Immer auf die Qualität achten

Es lohnt sich in jedem Fall beim Kauf von Mehrfachsteckern ein paar Euro mehr zu investieren und auf zertifizierte Ware zu achten. Das GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) zeigt an, dass die Ware den Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes entspricht. Außerdem sollten die angeschlossenen Geräte regelmäßig begutachtet und überprüft werden. Ist das Kabel beispielsweise brüchig, muss die Steckdosenleiste umgehend ausgetauscht werden.

 

Nicht hinter Möbel schieben

Werden Steckdosenleisten hinter Möbeln oder schweren Vorhängen gelegt, droht ein Hitzestau.  Kommt es zu einem Brand, kann das Feuer zudem blitzschnell auf die umliegenden Gegenstände übergreifen und sich rasch ausdehnen.

 

Quelle: Focus

Weitere Themen

Mehr von RPR1.