LIVE
How About You - Christian Krauss
RPR1. Die Guten Morgen Show

Containern: Warum Lebensmittel aus der Tonne Aktivismus sind

 

Aktivismus und kein Hobby

Das erste mal war Jan noch relativ zufällig und spontan beim Containern. Ein Erlebnis, das er so schnell nicht mehr vergessen wird: „Ich konnte es gar nicht fassen tatsächlich, weil die sind halt voll mit Lebensmitteln gewesen und dieser Schockmoment: Die Tonne geht auf und da liegen brauchbare Lebensmittel drin und es ist auch gar nicht dreckig – wie man sich das jetzt vielleicht vorstellt – das war sehr einprägsam!“

 

Mehrgang-Menü aus dem Müll

Alles, was am Samstagabend noch in den Regalen liegt, landet im Müll. Das hat uns Jan äußerst glaubhaft geschildert und auch eins klargemacht: Was dort im Müll landet, das kann genauso gut auch noch auf den eigenen Tellern genutzt werden! Gesagt, getan: Seine Freundin und er leben komplett vom Containern und sparen sich den Weg in die Supermärkte. Und helfen damit nicht nur sich selbst, sondern auch hilfsbedürftige Personen. „Es kommt mir und den anderen Leuten, die ich kenne, nicht darauf an, dass man da jetzt selbst am meisten hat, sondern man ist darauf aus, die Sachen davor zu retten, dass sie verschwendet werden. Und wer sie dann isst, ist im Endeffekt egal“

 

Aktueller Fall sogar vor Gericht

Dass die ganze Geschichte nicht gerade legal ist, wird aber auch klar. Eine Person muss bei den Aktionen Schmiere stehen und die andere über einen 2 bis 3 Meter hohen Zaun klettern. Selbst, wenn ihm noch nie etwas passiert ist, stehen momentan wieder zwei junge Menschen vor Gericht. „Man muss sich mal vorstellen, wie absurd das ist: Wenn irgendjemand in einem Park etwas aus einem Mülleimer holt, dann interessiert das keinen. Und ich finde so absurd, dass wenn man etwas wegschmeißt – man gibt quasi seinen Besitzanspruch darauf auf – und jemand anderes denkt dann 'ach, ich kann das noch gebrauchen'“ dann gibt das ein riesiges Problem. In Frankreich ist es dagegen sogar strafbar für die Supermärkte, wenn sie Lebensmittel wegwerfen – ein Lösungsansatz, den sich Jan auch für Deutschland wünscht.

 

Radio online hören mit radio.de