RPR1.

EM - Richtig feiern! – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Der Sonntagabend mit Bob Murawka

Jetzt läuft: Crazy - Gnarls Barkley

SO MACHT JUBELN SPASS

SO MACHT JUBELN SPASS

RICHTIG EM FEIERN!


Es ist EM-Zeit! Das bedeutet Autokorsos, Hupkonzerte und fahnenschwingende Fans auf den Straßen und mitfiebernde Fußballfans vor den Fernseh- und Radiogeräten. Aber längst nicht alles, was den Fußballbegeisterten Spaß macht, ist auch erlaubt. Die Gebrauchsanweisung zu EM, gibt es hier:


Bild: 	Markus Kaiser  / pixelio.de
Bild: Markus Kaiser / pixelio.de
Auch bei der Fußballeuropameisterschaft gilt die Straßenverkehrsordnung. Zwar drückt die Polizei erfahrungsgemäß etwa bei den eigentlich verbotenen Autokorsos die Augen zu, Fans sollten allerdings einige Verhaltensregeln beachten. Denn bei einem Autokorso darf die Warnblinkanlage des Autos nicht eingeschaltet werden. Es sei denn, sie wird zur Warnung vor einem Unfall oder einer Gefahr eingesetzt. Die Warnblinkanlage ist ausdrücklich dafür da, andere Verkehrsteilnehmer auf Gefahren hinzuweisen, beispielsweise bei Unfällen, einem Stauende oder beim Abschleppen. Grundsätzlich ist unnötiges Hin- und Herfahren wegen der Umweltverschmutzung verboten.

Auch Hupkonzerte sind streng genommen nicht erlaubt. Die Polizei drückt aber in der Regel ein Auge zu. Strenger wird bei persönlichen Kontrollen durchgegriffen, denn Alkohol und Drogen am Steuer sind tabu.

 

GROSSE BEFLAGGUNG

Bild: 	duxschulz  / pixelio.de
Bild: duxschulz / pixelio.de
Wer mit seinem Auto Flagge zeigen möchte, sollte folgendes beachten: Verkleidungen für den Seitenspiegel oder Magnetaufkleber sind erlaubt, denn dadurch wird die Sicht des Fahrers nicht eingeschränkt und andere Verkehrsteilnehmer werden so nicht gefährdet. Alle anderen Wimpel und Fähnchen, die aus dem Fenster gehalten werden, sind streng genommen verboten, werden von den Ordnungskräften allerdings im Allgemeinen geduldet. Problematisch sind aber großformatige Flaggen an einer langen Stange, die während der Fahrt aus dem Fenster gehalten werden. Werden damit Passanten gefährdet, greift auch hier die Polizei durch.

Auch bei der Wahl der Fankleidung sollte man auf Verkehrssicherheit setzen. Die bekannten Fan-Sonnebrillen mit den schwarz-rot-goldenen Gittergläsern sind zum Autofahren nicht geeignet und im Straßenverkehr verboten. Derartige Fan-Accessoires sollte man besser dem Beifahrer aufsetzen.


WÄHREND DER ARBEITSZEIT DAS SPIEL VERFOLGEN

Wer während der Fußballspiele arbeiten muss, kann bei seinem Chef anfragen, ob er einen Fernseher nutzen darf. Heimliches Gucken kann zur Kündigung führen, auch bei mobilen Geräten wie Laptops. Arbeitsrechtlich die sicherste Methode ist das Verfolgen der Spiele im Radio. Chefs müssen das Radiohören ausdrücklich verbieten und vorher den Betriebsrat darüber informieren. Wer allerdings auf Nummer sicher gehen möchte, muss sich während der interessanten EM-Spiele Urlaub nehmen.


ÜBERTRAGUNG DER SPIELE

Bild: 	Henrik G. Vogel  / pixelio.de
Bild: Henrik G. Vogel / pixelio.de
Der eigenen EM-Party im Garten oder im Wohnzimmer steht nichts im Wege. Auch wenn man die Übertragung des Abonnentendienstes „Sky“ nutzt, darf man im privaten Rahmen mit so vielen Freunden zusammen schauen, wie man möchte. Solange der Gastgeber keinen Eintritt verlangt oder mit Bier Geld verdienen möchte, sind derartige Partys kein Verstoß gegen die Geschäftsbedingungen mit „Sky“.

Wer noch live ins Stadion will, kann nur versuchen, auf der Homepage des Fußballverbands UEFA Restkarten zu bekommen. Dies ist der einzige offizielle Verkaufskanal für die 31 Spiele.

*panorama-1*
*panorama-2*
*panorama-3*
*panorama-4*
*panorama-5*

fbloginbar