RPR1.

Tschüss Size Zero – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Der Samstagnachmittag mit Bob

Jetzt läuft: I HATE U, I LOVE U - GNASH/OLIVIA O'BRIEN

Rundungen? Macht doch nichts!

Foto: ullapopken.de
Styling-Tipps für "normale" Figuren
Tschüss, Size Zero!

Es ist ein leidiges, aber stets präsentes Thema - auch wenn Magermodels angeblich von den Laufstegen dieser Welt verbannt werden sollten,scheint sich noch nicht wirklich viel geändert zu haben. Ob unter Heidis angehenden Topmodels oder auf den Runways der weltweiten Fashion-Weeks - uns wird auf allen Kanälen suggeriert, dass super-dünn schick ist. Abgesehen von den möglicherweise schrecklichen Folgen, die dieses denkwürdige Ideal für die eigene Wahrnehmung junger Mädchen haben kann, sollten Designer und Mode-Industrie nicht vergessen, dass "normal" in der Realität anders ist. Und die "Norm" ist nicht das, was wir in Magazinen oder im Fernsehen sehen. 
Was also tun, wenn die Proportionen nicht perfekt sind und die Rundungen an den richtigen Stellen vielleicht etwas zu üppig? Kein Problem! Es gibt kleine Tricks und Tipps für das perfekte Styling, die die eigene Figur betonen, denn die Zeiten, in denen man sich unter weiten Sachen verstecken musste sind vorbei. 

Foto: ullapopken.de
 
Oberste Regel für ein stylishes Outfit, das betont, was betont werden sollte:


Gerne figurbetont, aber nicht zu eng!


Während es früher als ganz heißer Tipp galt, keine Querstreifen zu tragen, ist das heute alles drin.

Tipp: Ketten und andere Accessoires im Dekolleté strecken!
Ob lange Perlenketten, Halstücher oder Spitzen-Applikationen am Kragen - diese kleinen Mogel-Helfer verlängern das Dekolleté optisch und ziehen die Proportionen nach unten. Zusätzlich lenken sie den Blick weg von Problemzonen.

 


Foto: ullapopken.de
 
Lange Sommerkleider in weichen, fließenden Formen  und schönen Farben liegen in diesem Sommer voll im Trend und sind für Frauen mit breiteren Hüften und etwas kräftigeren Beinen ein wahrer Segen.
Sie sind stylish, trendy, luftig und trotz der weiteren Schnitte wirklich sexy. Blumen-Muster sind in dieser Saison absolut hip, machen fröhlich und lenken zudem optisch von dem ein oder anderen Pfund zu viel ab.


Tipp: Perfekt gewickelt!
 Wickelblusen- und Shirts sind nicht nur total angesagt, sie verstecken auch perfekt mollige Rundungen. Und das Beste daran: Wickelbare Kleidungsstücke wachsen oder schrumpfen mit! Locker gewickelt sehen sie leger aus, und wer abgenommen hat, wickelt  sie einfach wieder etwas enger.


Während die Top-Models dieser Welt allesamt mit ellenlangen Beinen über die Laufstege schweben, sieht die Realität mal wieder anders aus. Es gibt aber Möglichkeiten, auch kurze Stampferchen zu strecken.


Foto: ullapopken.de Tipp: Taillierte, kurze Jacken und Westen!
Wer eine Kurz-Jacke zu einem Kleid oder einem bodenlangen Overall kombiniert, braucht garantiert keine High-Heels mehr, um die Beine um fast 15 Zentimeter zu strecken. Dadurch, dass die Jacke über der Taille endet, wirken die Beine sofort länger!

 

Darüberhinaus sorgt diese Kombi für ein schöne, weiche und frauliche Silhouette. 

 

Noch mehr Tipps für eine Top-Figur?


Weiße Blusen geben den Frische-Kick! 
Sie sind die absoluten Must-Haves bei der Garderobe. Damit sie auch bei kräftigerem Oberkörper top aussehen, sollten sie locker sitzen, leicht tailliert sein und einen spitzen V-Ausschnitt haben - das streckt.

 

Schwarz ist der Hit!
Schwarz ist der perfekte Begleiter! Jedes Outfit in dieser Farbe mogelt lässig Pfunde weg. Ist das Outfit komplett in Schwarz zu trist, helfen  Accessoires wie Schal, Kette,  Brosche oder Gürtel mit unterschiedlichen Farben.

 

Ton-in-Ton-Kombis machen schmal
Ob helle Farben oder dunkle Töne - in einem Outfit in derselben Farbe von Kopf bis Fuß wirkt der Körper schmaler. Dabei immer darauf achten, dass auch der Gürtel, falls man einen dazu tragen möchte, die gleiche oder eine ähnliche Farbe hat, denn sonst wird die streckende Linie unterbrochen.

 

Perfekte Schuhe
Richtige Megabeine lassen sich  durch schlichte Pumps mit hohem, spitzen Absatz zaubern. Zusätzlich sollten sie tief ausgeschnitten sein - das streckt und macht Topbeine.

RPR1. LIVE NEWS-Ticker

*webradio*

Album der Woche

Smoke + Mirrors

Smoke + Mirrors

  • unerträglich
  • übel
  • geht so
  • gut
  • sehr gut
  • voten


›› zum Album

Neue Mitglieder 

Menschen aus Ihrer Umgebung

Postleitzahl eingeben und los gehts!
Postleitzahl F M
fbloginbar