RPR1.

Seitentitel eingeben – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Du bist RPR1.

Jetzt läuft: Total Eclipse Of The Heart - Westlife

Auf den Spuren von Rittern und Schlossherren

Foto: © CrazyD

Reise in die Vergangenheit
Ein Besuch bei Burgfräulein und Co.

Wo früher mächtige Herrscher über ihr Land regierten, prunkvolle Feste gefeiert wurden, Prinzessinnen und Burgfräuleins im Luxus schwelgten und Ritter um die Gunst ihres Lehnsherren warben – davon zeugen heute oft nur noch Bruchstücke. Trotzdem verzaubern uns Burgen und Schlösser heute mehr denn je – sie erzählen Geschichte, um sie ranken Sagen und Mythen und sie sind das Tor in die Vergangenheit – kein Wunder also, dass diese uralten Bauten auch noch heutzutage Jung und Alt faszinieren.

Von Burgen und Schlössern

o.A.Im allgemeinen Sprachgebrauch ist die Definition der beiden Begriffe klar: Ein Schloss wurde von reichen Adeligen bewohnt, während als Burg eine mittelalterliche Wehranlage gilt. Die meisten Schlösser in unserer Umgebung wurden auf ehemaligen Burgen errichtet und sind deshalbt oft jünger und besser erhalten als die mittelalterlichen Gebäude.

Auf den Spuren lang vergangener Zeiten wandeln


Foto: © Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Foto: © Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Schlösser bezaubern mit ihrem prunkvollem Flair. Wie wäre es denn mit einem Besuch des neu renovierten Schlosses Meersburg? Eineinhalb Jahre lang wurde die einstige Sommerresidenz der Fürstbischöfe von Konstanz für fünf Millionen Euro saniert - und zufälligerweise wurden dabei viele Kostbarkeiten erst entdeckt! Am 28. April wird das Neue Schloss mit dem gigantischen Ausblick auf den Bodensee mit einem großen Bürgerfest wieder für Besucher geöffnet.


Auf Dichters Spuren

Foto: © Reinhard Wolf
Foto: © Reinhard Wolf
Kurt Tucholsky, Jean Paul und Friedrich Hölderlin schwärmten einst schon für das Heidelberger Schloss - heute freut es sich jährlich auf über eine Million Besucher aus aller Welt. Es ist damit eine der beliebtesten Ruinen Europas! In vielen Ausstellungen und Museen aber auch bei den Schlossfestspielen wartet unter anderem der trinkfreudige Zwerg Perkeo und das größte Weinfass der Welt auf die kleinen und großen Besucher.
Von Heidelberg ist es nur ein Katzensprung nach Mannheim – aus diesem Grund empfiehlt es sich, auch das Mannheimer Barockschloss zu besuchen. Es war eines der größten europäischen Schlösser im Zeitalter des Absolutismus und hat erst kürzlich die Prunkräume und an die 800 Ausstellungsstücke dieser Zeit neu aufgestellt.


Von der Badenresidenz zum Landesmuseum

Foto: © Jörg Schmalenberger
Foto: © Jörg Schmalenberger
Wo einst der Markgraf von Baden-Durlach residierte, ist heute das Badische Landesmuseum untergebracht. Das barocke Schloss Karlsruhe liegt wunderschön in einem botanischen Garten und beherbergt Exemplare historischer Lebenswelten: Von der Ur- und Frühgeschichte über antike Kulturen, das Mittelalter und die Barockzeit bis ins 21. Jahrhundert.

Ritterburgen und Festungen
 
Wer lieber auf eigene Faust auf Entdeckungstour gehen möchte, für den bietet sich ein Besuch der zahlreichen Burgruinen an. Auf der Hohen Urach bei Bad Urach zum Beispiel laden die vielen geheimen unterirdischen Gänge zur Entdeckungstour ein, die Ruine Hochburg im badischen Emmendingen besticht durch ihren sagenhaften Ausblick und die Burg Grenzau in Höhr-Grenzhausen besticht nicht nur mit ihrem imposanten Äußeren, sondern besitzt als einzige Burg Deutschlands einen dreieckigen Bergfried.

 

Foto: © A. Kniesel

 

Wie aus dem Märchenbuch sieht sie aus, die Burg Hohenzollern. Die sehr gut erhaltene Burg ist mit ihren Befestigungsanlagen, dem Schlossgebäude, den Kapellen und dem Burggarten DER Blickfang zwischen Tübingen und Balingen und befindet sich noch immer in Privatbesitz. Trotzdem können Besucher die Ausstellungen und die vielen Veranstaltungen besuchen und die "fürstliche" Aussicht von einem der Türme genießen.


Foto: © Frank Martini
Foto: © Frank Martini
Auch die Burg Lissingen ist mit ihren über 700 Jahre alten Gemäuern ein imposantes Bauwerk. Das Besondere daran ist, dass sie zwar von außen wie eine einzige Burg wirkt, aber eine Doppelburg ist: Sie besteht aus einer Ober- und einer Unterburg aus Elementen der Gotik, Renaissance, des Barock und nachfolgender Bauperioden.

Burgenreiches Rheinland-Pfalz

 
Foto: © Anton
Foto: © Anton
Das Elmsteiner Tal in Rheinland-Pfalz beweist sich gleich mit vier Burgen auf kürzester Entfernung: Die Burgen Spangenberg, Erfenstein, Breitenstein und Elmstein. Drei davon kann man auf dem etwa sieben Kilometer langen "Drei Burgen Rundweg" erwandern. Um alle Burgen kursieren zum Teil gruselige Sagen. Zum Beispiel soll der Erbauer der Spangenburg, der „wilde Kaspar“, nach ihrer Fertigstellung alle Handwerker umgebracht haben, um die Existenz und Lage der Burg geheim zu halten…


Übrigens: Viele Burgen und Schlösser in Deutschland befinden sich noch in Privat- oder Familienbesitz. Sie dienen entweder noch als ganz normaler Wohnsitz der Besitzer, aber beherbergen oft Anwaltskanzleien, Arztpraxen oder Internate. Auch städtische Einrichtungen wie Amtsgerichte oder Standesämter sind oft in den alten Gemäuern einer Burg oder eines Schlosses untergebracht.

fbloginbar