RPR1.

Auf und Davon – RPR1.

RPR1.

RPR1.

RPR1. Nachmittag mit Daniel Kaiser

Jetzt läuft: CATCH & RELEASE - MATT SIMONS

Rabatt satt?

Frühbucher oder Last-Minute?


Jetzt schon an die nächste Reise denken? Auf jeden Fall! Tatsächlich ist man im März schon eher spät dran, möchte man sich einen Frühbucherrabatt für den diesjährigen Urlaub sichern. Doch wie ist ein Frühbucherrabatt aufgebaut, wer profitiert davon und ist er tatsächlich günstiger als eine Last-Minute-Reise?


Vorteile bei Reisendem und Reiseanbieter

© Rainer Sturm/ pixelio.de
 

Ein klassischer Frühbucherrabatt ist eine Win-Win-Situation: beide Parteien profitieren von den Vorteilen einer frόhen Urlaubsplanung.  Die Reiseveranstalter setzen mit einem Rabatt für Frühbucher auf ihre Planungssicherheit. Buchen viele Urlauber bereits lange vor dem eigentlichen Urlaub, kann der Reiseveranstalter seine Kapazitäten besser kalkulieren. Auch für den Reisenden bietet ein solcher Rabatt enorme Vorteile: Neben der Preisersparnis ist die Auswahl von Flügen, Hotels und Reiseländern umso größer, je früher man bucht. Gerade bei beliebten Reisezielen wie Spanien oder Ägypten sind die Plätze rar, je näher man dem Reisedatum kommt.


Im Gegensatz steht hier die Last-Minute-Reise: Der Reisende muss nehmen, was auf dem Reisemarkt übrig bleibt, die Auswahl ist gering.

Rund 25 Prozent Ersparnis

© Rainer Sturm/ pixelio.de

Ganze 25 Prozent und mehr des regulären Reisepreises sind bei guten Angeboten drin. Bei der Buchung kommt es aber auch auf den richtigen Zeitpunkt und auf das Kleingedruckte an. Der eigentliche Reisemarkt beginnt schon im Herbst, seine potentiellen Kunden mit Frühbucher-Angeboten zu locken. Meistens sind die Rabatte gestaffelt:  in dieser Saison gelten bei den meisten Reiseveranstaltern die Stichtage 31. Dezember 2011, der 29. Februar und der 30. April 2012. Bucht man nur einen Tag nach der Frühbucherfrist, kann der Reisepreis schon bedeutend höher sein. Wichtig ist auch, ganz genau auf das Kleingedruckte zu achten.
Oftmals bezieht sich der Rabatt nicht auf den gesamten Reisepreis, sondern nur auf Teile der Pauschalreise wie zum Beispiel auf den Hotelpreis.



Für wen lohnt sich eine frühe Buchung?


© Dorothea Jacob/ pixelio.de

Für Urlaubsreisende, die ihren Urlaub schon frühzeitig planen können oder müssen, bietet sich diese Buchungsoption besonders an. Dazu gehören zum Beispiel Arbeitnehmer, deren Firma zu bestimmten Zeiten Betriebsferien hat, Lehrer oder Familien mit Kindern, die zwingend auf die Schulferien angewiesen sind. Wer sich also seiner Urlaubszeit sicher ist, kann bei seinen Urlaub mit einem Frühbucherrabatt deutlich sparen.

 

 

© Rainer Sturm/ pixelio.de

Doch nicht für jeden lohnt es sich, eine Reise schon über ein halbes Jahr vor dem eigentlichen Urlaub zu buchen. Der überwiegende Großteil der Frühbucherrabatte bezieht sich auf die klassische Pauschalreise. Wer also keine Begeisterung für ein ganzes Rundumpaket aus Flug und Hotel zeigen kann und lieber individuell verreist, für den bringt ein Frühbucherrabatt nichts und ist eher bei einer einzelnen Buchung gut aufgehoben.

...oder doch lieber Last-Minute?

© Rainer tsurm/ pixelio.de

Last Minute-Reisen sind seit einiger Zeit nicht mehr ganz so günstig wie zu ihrer Anfangszeit. Trotzdem können spontane Reisewillige so kurzfristig wie möglich doch noch eine richtige Traumreise ergattern, wenn der Reiseveranstalter Restplätze zu günstigen Konditionen anbietet. Diese spontane Variante ist vor allem für kinderlose Reisende interessant.
Die Angebote in den Schaufenstern der Reisbüros haben also Recht: Je weiter der Traumurlaub noch entfernt ist, desto günstiger ist er - wenn man der richtige Reisetyp ist.

Album der Woche

Smoke + Mirrors

Smoke + Mirrors

  • unerträglich
  • übel
  • geht so
  • gut
  • sehr gut
  • voten


›› zum Album
RPR1.Verkehrsinformationen
fbloginbar