RPR1.

Ab in die Ferien mit RPR1. - Tipps und Tricks für Euren Urlaub – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Der Samstagnachmittag mit Bob

Jetzt läuft: HOLD MY HAND - JESS GLYNNE

Tipps und Tricks für Euren Urlaub

Bild: shutterstock.com

Mit dem Auto in die Ferien! 


Es muss nicht immer der Ferienflieger sein, der die ganze Familie in die schönste Zeit des Jahres befördert. Viele Rheinland-Pfälzer starten zu Fereinbeginn mit dem Auto in den Urlaub. Und das kann richtig spaßig sein und ist nicht zwangsläufig mit nörgelnden Kids, Stau und überfüllten Tankstellen verbunden.

Über einen längeren Zeitraum mit den Kindern im Auto muss sich nicht immer so anhören:



Der ADAC hat die wichtigsten Regeln kostenlos zum Download zusammengefasst:

>> BUßGELDKATALOG AUSLAND LADEN>>



 

Was die Staus angeht, die Dich möglicherweise erwarten, halten wir Dich hier auf dem Laufenden und auch auf die Frage, die viele Eltern je nach Länge der Reise an die hundert Mal hören, haben wir eine Antwort!

Bild: shutterstock.com"Wann sind wir endlich da?"

Es gibt einen ganz einfachen Trick, wie man dem ungeduldigen Nachwuchs erklären kann, wie lange es denn noch dauert....


Tolle Tipps zum Kids bespaßen...

Und falls gerade kein Hörspiel zur Hand ist, oder es einem nach dem fünften Mal hören schon zu den Ohren wieder rauskommt, haben wir noch andere tolle Tipps für lange Autofahrten!

so macht's Spaß

 

RPR1. LIVE NEWS-Ticker

Andere Länder, andere Regeln!

Unterwegs im europäischen Ausland?

 Damit der Urlaub wirklich toll wird, gibt es einige Kleinigkeiten zu beachten.

Auch im europäischen Nachbarland, stur nach den deutschen Regeln zu fahren, könnte ruck zuck ein tiefes Loch in die Urlaubskasse reißen, denn der Grundsatz „andere Länder, andere Sitten“ gilt auch und besonders für Verkehrsregeln. Egal Geschwindigkeitsbegrenzungen,  Lichtpflicht oder Promillegrenze. Unwissenheit schützt in diesem Fall für empfindlichen Strafen nicht.
.
Bild:shutterstock.com

Wer also gedenkt, mit dem Auto ins Ausland zu fahren, sollte sich unbedingt vorher schlau machen.
Denn schon direkt  oft schon bei geringen Tempoüberschreitungen hohe Bußgelder.

Heftige Bußgelder....

Wer in Frankreich beispielsweise auf der Autobahn mal 50 km zu schnell ist, wird mit 1.500 Euro zur Kasse gebeten! 

Und wer sich in Großbritannien traut, Alkohol am Steuer zu trinken, der sollte einen Kredit aufnehmen. Es sei denn, er kann auch so 5990 Euro locker machen!



Der ADAC hat die wichtigsten Regeln kostenlos zum Download zusammengefasst.

>> BUßGELDKATALOG AUSLAND LADEN>>

fbloginbar