RPR1.

An die Mikros - fertig - los! – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Lust auf Genuss mit Tom Nitzsche und Sabine Koppers

Jetzt läuft: Sex Bomb - Tom Jones & Mousse T.

„An die Mikros - fertig - los! 2011“


Gewinner und Preisverleihung

Manuel Beh (19 J.) aus Gusterath ist der Gewinner des Radio-Nachwuchswettbewerbs „An die Mikros-fertig-los!“, der von RPR1. und der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) bereits zum zehnten Mal ausgeschrieben wurde. Er überzeugte die Jury mit einem fesselnden Moderationsbeitrag. Lydia Gleich (12 J.) aus Ludwigshafen und Christopher Bücklein (21 J.) aus Harthausen belegten die Plätze Zwei und Drei. Bei dem offenen Nachwuchs-Wettbewerb wurden junge Leute bis 21 Jahre gesucht, die Unterhaltungstalent am Mikrophon und ein Gespür für Radiothemen haben. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsidenten Kurt Beck, der stellvertretende Direktor der LMK, Harald Zehe, sowie RPR1. und bigFM Geschäftsführer Kristian Kropp ehrten die Sieger am Donnerstag in der RPR1.Sendezentrale in Ludwigshafen.


Die Beiträge

Platz 1 - Manuel Beh (19 Jahre) aus Gusterath besucht das Humboldt Gymnasium Trier.
Thema: Rocky Horror Show
Ein Musical, das seit Jahrzehnten Furore macht und sich natürlich besonders gut fürs Radio eignet. Mit den Worten „Halten Sie Ihr Brötchen fest“ steigt Manuel beschwingt in seinen Beitrag ein und nimmt seine Hörer mit auf einen kurzweiligen Trip durch die finstere Geschichte der Rocky Horror Show. Geschickt lässt er immer wieder Musikstücke einspielen, die zu den jeweiligen Textpassagen passen. Außerdem macht er Angaben zum Hintergrund und den Besonderheiten des Stücks, wie z.B. die Aktivität des Publikums mit Toilettenrollen. Höhepunkte weiß er spannend anzukündigen mit Formulierungen wie „In dieser Nacht wird etwas Sensationelles geschehen“. Wie ein guter Krimiautor verrät er nicht alles, sondern steigt aus, wenn es gerade am spannendsten ist. Auf diese Art weckt er das Interesse und hält den Erzählbogen durch bis zum Schluss. Man könnte seinen Beitrag auch als gut gemachten, ausführlichen Veranstaltungstipp verstehen. Manuel hat eine angenehme Stimme und eine sympathische Art, die Hörer direkt anzusprechen. Sein Beitrag macht Lust auf mehr. Dafür verdient er den 1. Preis.




Platz 2 - Lydia Gleich (12 Jahre) aus Ludwigshafen besucht die Integrierte Gesamtschule Gartenstadt
Thema:Taschenmonster, Pokemons.
Der Zeichentrickfilm und die Serie sind zwar schon über 10 Jahre alt, haben aber eine ganze Generation von Kindern fasziniert. Lydia präsentiert ihr Thema locker und sympathisch. Für uneingeweihte Erwachsene gibt sie gleich zu Beginn die wichtigsten Informationen darüber, was Animes sind. Danach erzählt sie eines der spannenden Abenteuer dieser japanischen Fabelwesen. Lydias Ansprache ist direkt und unbefangen, ihre Stimme ist frisch und fesselnd, ihre Schilderung lebhaft und ihre Begeisterung ansteckend. Fazit: Mit ihren erst 12 Jahren hat Lydia Gleich bewiesen, dass sie ein Thema so bearbeiten und präsentieren kann, dass Informierte und Ahnungslose gleichermaßen angesprochen und aufs Beste unterhalten werden.

 




Platz 3 - Christopher Bücklein (21 Jahre) aus Harthausen studiert „Multimedia und Kommunikation“ in Ansbach.
Thema: Fußball
Genauer gesagt der Start der aktuellen Bundesligasaison. Dabei kombiniert er geschickt alte Weisheiten und neue Spielergebnisse. Mit seinem Einstieg „Der Ball ist rund und das Spiel hat 90 Minuten“ holt er auch Nicht-Fußballfans ab und mischt dann wie nebenbei ein paar Spielbegegnungen in seinen Beitrag. Nachdrücklich macht er klar, was Fußball so beliebt macht. Mit seiner entspannten Präsentation klingt der 21-Jährige fast schon wie ein alter Hase. Dabei lässt seine Art zu sprechen offen, ob die Begeisterung für Fußball tatsächlich echt ist oder ob Christopher in Wirklichkeit vielleicht auch eine ironische Distanz zu all den Emotionen in den Fußballstadien hat. Insgesamt ein sehr unterhaltsamer Beitrag.

 




 

Worte zur Siegerehrung    

 

 

„Medien begleiten uns heute auf Schritt und Tritt. Radio, Fernsehen und Internet gehören zum Alltag. Umso wichtiger ist es, dass junge Menschen bewusst und kritisch damit umgehen können. Es ist eine gute Sache, wenn die Jugend Radio und Fernsehen nicht nur passiv konsumiert, sondern auch aktiv mitgestaltet. Der Radio-Nachwuchs-Wettbewerb ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Arbeit von Moderatoren und Redakteuren kennen zu lernen und die eigene Medienkompetenz zu erweitern“, sagte Ministerpräsident Kurt Beck bei der Preisverleihung.


 

Der Wettbewerb in Kürze

Wer wird bester JuniorModerator/in?  RPR1. und die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) starteten zum 10. Mal den Radionachwuchswettbewerb „An die Mikros-fertig-los 2011“.  Bei dem offenen Wettbewerb sind Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre aufgerufen, sich kreativ mit einem Thema ihrer Wahl zu befassen und es im Rahmen einer Moderation journalistisch und radiotauglich aufzubereiten. Bei zwei kostenfreien Workshops in Ludwigshafen und Mainz hatten die jungen Talente die Möglichkeit, unter Anleitung von RPR1.Redakteuren erste Erfahrungen im Bereich Hörfunkjournalismus zu machen und ihre Wettbewerbsbeiträge zu erstellen. Einsendeschluss war der 9. September. Nun werden am 29. September prämiert. Der Gesamtsieger gewinnt ein Laptop und darf in einer RPR1.Sendung mitmoderieren. Die Preise überreicht der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck als Schirmherr des Wettbewerbs. bigFM, das Jugendprogramm von RPR, ist Medienpartner und unterstützte den Wettbewerb mit Spots und Berichterstattungen.

 

Tolle Preise gewinnen

Zu gewinnen gab es einen Laptop und eine Co-Moderation bei RPR1., sowie einen iPod nano und einen iPod shuffle!

Veranstaltet von:

Was lief wann?

Playlist

Die Gewinner 2010

1. Platz: Jim Bob Nickschas aus Trier
Der 21-Jährige hat eine Moderation über seinen bedeutungsvollen Vornamen erstellt.

 

2. Platz: Rebecca Nachtigall aus Dudenhofen
Die 11-Jährige hat ein zeitloses
und kurioses Thema kindgerecht aufbereitet.

 

3. Platz: Patrick Kühn aus Kastellaun
Der 19-Jährige nahm die RPR1.Bürgermeisterschaft zum Anlass und reichte einen Betrag darüber ein.

RPR1.Wetter

RPR1.Veranstaltungen

RPR1.Events RPR1.Events
fbloginbar