RPR1.

RPR1. Wir lieben LIVE! – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Einfach himmlisch!

Jetzt läuft: She's So High - Kurt Nilsen

Bilder: Shutterstock

 

Wie sicher ist Rheinland-Pfalz...

...in den Karnevals- und Fastnachtshochburgen?

Erhöhte Wachsamkeit ja – aber keine Absage.

Trotz der Terrorwarnung in Braunschweig sollen die großen Rosenmontagszüge in Mainz, Köln und Düsseldorf heute wie geplant durch die Innenstädte rollen. Es gebe keine Hinweise auf Gefahren, so die Behörden. In Braunschweig war größte Umzug in Norddeutschland gestern nach einem Terror-Hinweis abgesagt worden. Allein in Mainz werden heute rund eine halbe Million Menschen erwartet.

 

Wie sieht die Lage auf Deutschlands
größtem Rosenmontagsumzug aus?

RPR1. LIVE-Reporterin Sabine Koppers aus Köln:

 



4 Dinge, die Du unbedingt wissen solltest,
um sicher durchs Land zu kommen

Bild: Magnus Manske / Wikipedia

Polizeiaufkommen / Polizeiausbildung

Nach den Terroranschlägen in Frankreich und den auch in Deutschland erhöhten Sicherheitsvorkehrungen beklagt die Gewerkschaft der Polizei fehlendes Personal bei der Bundespolizei. Mehr als 600 Beamte fehlten alleine im Rhein-Main-Gebiet, davon betroffen sei auch der größte deutsche Flughafen in Frankfurt, sagte der GdP-Vorsitzende von Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, Roland Voss, am Samstag. «Auf die Dauer ist die innere Sicherheit so nicht zu gewährleisten.» Wegen der Sparpolitik sei in den vergangenen Jahren die Zahl der Mitarbeiter bei der Bundespolizei nicht gestiegen.

 

 

Bild: Stux / Pixabay

Kriminalitätsrate

Die Zahl der Straftaten ist 2013 in Rheinland-Pfalz mit 267.441 auf den niedrigsten Stand der vergangenen zwölf Jahre zurückgegangen.

 

 

Bild: Hebi 65 / Pixabay

Aufklärungszahlen

Aufklärung insgesamt Im Jahr 2013 hat die Polizei in Rheinland-Pfalz insgesamt 162.980 Straftaten aufgeklärt und damit eine AQ von 60,9% erzielt.

 

 

Bild: Echoray / Wikipedia

Wohnungseinbrüche

Bei einfachen Diebstählen gab es allerdings ein Plus von 2,8 Prozent und bei Wohnungseinbruchsdiebstählen um 6,9 Prozent. Die Zahl der Wohnungseinbrüche hatte sich zwar von Spitzenwerten über 8000 Fällen in den 80er-Jahren bis zum niedrigsten Stand 2006 halbiert. Seit 2007 steigt sie allerdings wieder an und lag 2013 bei 5858. Diese Entwicklung zeigt sich auch in anderen Bundesländern und in den westlichen Nachbarstaaten. Verantwortlich hierfür dürften vor allem vermehrt agierende reisende Täter sein.

Wettervorhersage

Bild: Shutterstock

 

Der Wettertrend für die Woche

 

Mittwoch: Heute ist es zunächst wolkig oder stark bewölkt und letzter Regen zieht südostwärts ab. Im Tagesverlauf setzen sich von Westen her dannzunehmend Auflockerungen durch. Nachfolgend kann am Nachmittag die Sonne teilweise noch länger scheinen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 5 Grad in den Hochlagen und 10 Grad in den Niederungen. 

Donnerstag: Am Donnerstag ist es nach Auflösung zäher Nebel- und Hochnebelfeldernheiter bis wolkig und trocken. Teilweise scheint die Sonne auch für längere Zeit. Gebietsweise kann sich aber auch bis weit in den Nachmittag hinein der Nebel oder Hochnebel halten. Die Temperatur steigt je nach Sonnenscheindauer auf 4 bis 9 Grad. 

Freitag: Am Freitag weitet sich der Regen bei starker Bewölkung rasch südostwärts über alle Landesteile aus. Dabei ist in den Frühstunden kurzzeitig noch Glatteis nicht ausgeschlossen. In den Hochlagen der Mittelgebirge kann sich zudem vorübergehend die feste Phase durchsetzen. Im Tagesverlauf geht der Schnee jedoch bei steigender Schneefallgrenze bis in die Kammlagen wieder in Regen über. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 5 und 9 Grad, im höheren Bergland um 4 Grad. 

Quelle: Deutscher Wetterdienst

...
Wo Sie die Sternschnuppen heute Nacht am besten sehen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/Wo-Sie-die-Sternschnuppen-heute-Nacht-am-besten-sehen-id35104777.html

Klick Dich rein!

Dieses schlüpfrige Urteil dürfte Männer besonders freuen!

Bild: Shutterstock

 

Das Knipsen von Betrunkenen ist strafbar! So hoch ist das Strafmaß...

Bild: Petrenko Andriy / Shutterstock

 

Red Bull verleiht bald wohl keine Flügel mehr...

Bild: Shutterstock

 

Mehr Sex durch Emoticons!

Bild: Shutterstock

Anzeige

fbloginbar