RPR1.

RPR1. Wir lieben LIVE! – RPR1.

RPR1.

RPR1.

RPR1. tanzbar

Jetzt läuft: TANZBAR LIVE IN THE MIX - RPR1.

Vorsicht, Zecken im Anmarsch!

Bild: Shutterstock.com

 

Wo ist das Risiko am höchsten?

Zecken-Plage in Rheinland-Pfalz

In den Wäldern im Land ist gerade viel los. Mit den steigenden und heißen Temperaturen werden Zecken wieder richtig aktiv: Durch den eher milden Winter steht uns in diesem Sommer eine echte Zeckenplage ins Haus. Besondere Vorsicht gilt für Wanderfreunde, die gerne in hohen Gräser oder querfeldein unterwegs sind. Vierbeiner sind ebenfalls bevorzugte Opfer der blutsaugenden Parasiten.


Nasses Wattestäbchen Vs. Zecke!

Mit dieser Technik soll es problemlos möglich sein, eine Zecke aus der Haut zu entfernen, ohne das der Kopf oder andere Körperteile des Tierchens in der Haut hängen bleiben. Der Youtuber EmedTox hat einen >> Clip ins Netz gestellt <<, in dem mithilfe eines nassen Wattestäbchens eine sich festgebissene Zecke im Handumdrehen entfernt wird. Dazu lege man das Wattestäbchen an die Zecke und beginne langsam das Stäbchen um die Zecke zu drehen. Der User verspricht, nach drei bis vier Umdrehungen flutscht die Zecke auf das Wattestäbchen und das Problem ist gelöst.

Mediziner warnen vor solchen Methoden und empfehlen, die Zecke mit einer Zeckenzange zu entfernen oder einen Arzt aufzusuchen. Es sollte außerdem nicht versucht werden, das Tier mit scharfen Flüssigkeiten in Kontakt zu bringen, um es aus der Haut herauszureißen. Im Video sieht es nicht aus, als sei das der Fall.

 

 



 

Wusstest Du,...

...dass Zecken keinen Winterschlaf halten, sondern sich mit ihren Larven an kleine Säugetiere klammern, um so durch den Winter kommen? Mit den ersten Sonnenstrahlen und steigenden Temperaturen werden die kleinen Biester dann wieder aktiv und machen Jagd auf Tier und Mensch.

..., dass Zecken als Wirtstiere Rehe bevorzugen.

..., dass Hundehalter im Schnitt acht Zecken pro Jahr auf ihrem Vierbeiner finden.

Bild: Shutterstock

 

Besorgniserregende, mutierte Zecken?

Im vergangenen Jahr wurde ein Mann aus dem Bundesstaat Kansas mit grippeähnlichen Symptomen in eine Klinik eingeliefert - nur einige Tage nachdem er mehrere Zeckenbisse an seinem Körper entdeckt hatte. Elf Tage später starb der Mann an multiplem Organversagen. Die behandelnden Ärzte waren ratlos: Wie konnte ein gewöhnlicher Zeckenbiss einen Menschen in so kurzer Zeit sterben lassen?

Im Blut des Mannes fanden die Mediziner einen bislang unbekannten Virus. Wissenschaftler fanden heraus, dass der Virus dem Stamm der hoch anpassungsfähigen Thogotoviren zuzuordnen ist. Ein Virus, der von Mücken und Zecken übertragen wird.

Der neu entdeckte Virus erhält den Namen „Bourbon Virus“. Benannt nach dem Bezirk, in dem sich der Mann infiziert hatte.

Wissenschaftler können nicht ausschließen, dass der Erreger bereits seit längerer Zeit unbemerkt kursiert und erst jetzt Aufsehen erregt hat. In Zukunft sollen Patienten mit ähnlichen Symptomen unmittelbar auf das „Bourbon Virus“, getestet werden.

 

Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)

Im ersten Krankheitsstadium führen die Viren zu grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen. Wenn die Krankheit allerdings ins zweite Stadium übertritt, greift das FSME Virus das zentrale Nervensystem an. Die Folge kann beispielsweise eine Hirnhaut-Entzündung sein. Späthfolgen können im schlimmsten Fall die Lähmung von Extremitäten und ebenfalls Hörverlust sein.

 

Wo ist das Zeckenrisiko am höchsten?
Wo sind die FSME Risikogebiete?

Postleitzahl eingeben und los gehts

 

 

Wettervorhersage

Bild: Shutterstock

 

Der Wettertrend für die Woche

 

Mittwoch: Heute ist es zunächst wolkig oder stark bewölkt und letzter Regen zieht südostwärts ab. Im Tagesverlauf setzen sich von Westen her dannzunehmend Auflockerungen durch. Nachfolgend kann am Nachmittag die Sonne teilweise noch länger scheinen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 5 Grad in den Hochlagen und 10 Grad in den Niederungen. 

Donnerstag: Am Donnerstag ist es nach Auflösung zäher Nebel- und Hochnebelfeldernheiter bis wolkig und trocken. Teilweise scheint die Sonne auch für längere Zeit. Gebietsweise kann sich aber auch bis weit in den Nachmittag hinein der Nebel oder Hochnebel halten. Die Temperatur steigt je nach Sonnenscheindauer auf 4 bis 9 Grad. 

Freitag: Am Freitag weitet sich der Regen bei starker Bewölkung rasch südostwärts über alle Landesteile aus. Dabei ist in den Frühstunden kurzzeitig noch Glatteis nicht ausgeschlossen. In den Hochlagen der Mittelgebirge kann sich zudem vorübergehend die feste Phase durchsetzen. Im Tagesverlauf geht der Schnee jedoch bei steigender Schneefallgrenze bis in die Kammlagen wieder in Regen über. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 5 und 9 Grad, im höheren Bergland um 4 Grad. 

Quelle: Deutscher Wetterdienst

...
Wo Sie die Sternschnuppen heute Nacht am besten sehen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/Wo-Sie-die-Sternschnuppen-heute-Nacht-am-besten-sehen-id35104777.html

Klick Dich rein!

WhatsApp-Nutzer aufgepasst!
Abo-Falle im Umlauf!

 

Vorsicht! Trojaner greift auf
Facebook um sich...

 

Hinterhältige Betrugsmasche greift um sich: "Gib' mir bitte Deine Nummer. Meine Kontakte sind alle futsch..."

Klick Dich rein!

30.000 € Sachschaden (!!!!),
wegen zu harter Brezel!



 

Ahhhh! Wie wird man eigentlich einen Ohrwurm los?

 

Yummy! Der neueste Partysnack: Oreo ummantelt mit Speck!

Klick Dich rein!

111 Jahre!!! Die älteste Frau Deutschlands kommt aus Rheinland-Pfalz und sieht SO aus:

Bild: Twitter

 

Goldfische sollen aufmerksamer sein als wir Menschen?! Bitte was?

Bild: Shutterstock

 

Mit diesem Ticket-Trick sparst Du jede Menge Geld...

Bild: Shutterstock

Klick Dich rein!

Mit knurrendem Magen die Schulbank drücken: SO VIELE Mamas schlafen lieber, statt Brote zu schmieren

Bild: Shutterstock

 

Taschengeld ja - aber wie viel? Deutsche Jugendämter geben diskussionswürdige Vorschläge

Bild: Shutterstock

 

Spermien von Jugendlichen häufig risikobehaftet...

Bild: Shutterstock

fbloginbar