RPR1.

Hurts – RPR1.

RPR1.

RPR1.

RPR1. Nachmittag mit Daniel Kaiser

Jetzt läuft: Little Talks - Of Monsters And Men

Hurts bei RPR1.

Synthesizer und Gefühl mit einem Hauch Achtziger
"Hurts" bei Lars-Christian Karde im RPR1.Studio Köln

HurtsDie 80er sind immer noch stark im Trend. Die britische Band "Hurts" beweißt das mit ihrer neuen Single "Wonderful Life". Diesen Song mixte das Bandmitglied Arthur alleine, der den Fans auf der Bühne mit elektronischen Instrumenten richtig einheizt. Sein Kollege Theo bringt dabei mit seinem Gesang alle Frauenherzen zum Schmelzen. Theo Hutchcraft und Adam Anderson kommen beide aus Manchester und waren zuvor Mitglied in der Band "Daggers".
© Sony

HurtsMit der neuen Single versetzten sie nicht nur England in Aufregung. Sie entwickeln sich langsam zu einer internationalen Größe. Mit kitschigem Pathos, Achtzigerjahre-Sound und einer ergreifenden Ästhetik wirbt das Duo für ihr erstes Album.
Am Donnerstag, dem 19.08. waren die Jungs bei Lars-Christian Karde im Studio Köln zu Besuch.


Ein Spagat zwischen Operngesang und Elektro

Hurts
© Sony

Anfang des Jahres kam ihre erste Single "Better Than Love" auf den Markt, kurze Zeit später folgte dann ihr neuester Hit. Sie selbst beschreiben ihre Songs als "elektronische Musik mit Emotionen". Doch auf der Bühne sieht das etwas anders aus.
Ihre Haare sind frisch frisiert und streng nach hinten gekämmt, sie sind bestens gekleidet und verziehen keine Miene. "Hurts" macht britischen, schönen Synthiepop, der auf ganz besondere Weise nicht mehr los lässt. Sänger Theo zeigt sich irgendwo zwischen Opernsänger und DJ, während hinter ihm der Beat aus der Maschine dröhnt. Sie verschmelzen Synthesizer und Gefühl bis zur Schmerzensgrenze. Aber die Jungs gelten als Meister der Inszenierung. Ihre Projekte haben Hand und Fuß und behalten stets den Sound der Achtzigerjahre-Musik. Ihr Debütalbum "Hapiness" wird schon nächste Woche, am 27. August, rauskommen.

Auf dem Weg nach oben

Im Juli letzten Jahres holten die Jungs den Titel der "Band of the Day"  auf der Website der britschen Tageszeitung "The Guardian". Außerdem wurden sie auf Platz 4 bei der renommierten "BBC Sound of 2010"-Abstimmung gewählt. Diese Band wird sicherlich in der nächsten Zeit noch weitere Auszeichnungen abstauben. Hurts – eine Band, die man im Auge und Ohr behalten sollte.

Ihre Single "Wonderful Life" zum Reinhören:

Album der Woche

Smoke + Mirrors

Smoke + Mirrors

  • unerträglich
  • übel
  • geht so
  • gut
  • sehr gut
  • voten


›› zum Album

RPR1.Veranstaltungen

RPR1.Events RPR1.Events
fbloginbar