RPR1.

RPR1. Wir lieben LIVE! – RPR1.

RPR1.

RPR1.

RPR1.Die Nacht

Jetzt läuft: (B) THE OCEAN - MIKE PERRY/SHY MARTIN

Ein Forschungsexperiment

Das Forschungsexperiment:

Ein Forscherteam der Universität Uppsala hat das Auftauchen schöner Emotionen durch Musik wissenschaftlich untersucht und folgendes herausgefunden:

Die Probanden wurden im alltäglichen Geschehen begleitet. Mit einem kleinen Computer ausgestattet, wurde den Probanden mehrmals täglich ein Signalton zugespielt. So schnell wie möglich sollten die Testpersonen Fragen zu der Musik, die sie eventuell gerade umgibt und zu deren momentanem Gefühlszustand, beantworten.

Das Ergebnis: 64 % der Probanden notierten entstandene Gefühle durch die gehörte Musik. Dabei kamen positive Emotionen häufiger vor als negative. Glücksgefühle traten vor allem dann auf, wenn die Testpersonen mit Freunden oder Bekannten zusammen waren. Ruhe, Sehnsucht oder Traurigkeit entstanden indessen eher, wenn die Person allein war.

Das Gefühl hängt also nicht nur von der Musik sondern auch der Situation, in der sich die Testperson befand, ab.

Wie wirkt Musik auf den Körper?

 

Macht Musik schlau?

Der führende Neuropsychologe Lutz Jäncke hat die überraschende Antwort.

fbloginbar