RPR1.

RPR1. International – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Der Samstagnachmittag mit Bob

Jetzt läuft: Tonight - Reamonn

RPR1. International

Bild:shutterstock

Brasilien

Rio de Janeiro, Sao Paulo und das Meer.....


Pünktlich zum Auftakt der WM werfen wir einen Blick über den großen Teich! Die ganze Welt hat ihr Augenmerk in den kommenden Wochen auf Brasilien gerichtet. Aber auch wenn gerade mal nicht König Fussball regiert, ist Brasilien eine Reise wert.

In zwei der wichtigsten Metropolen, Rio de Janeiro und Hauptstadt Sao Paulo, pulsiert das Leben und das brasilianische Lebensgefühl.

Rio de Janeiro und seine Strände

Drei Dinge sind es, die diese Satdt weltbekannt gemacht haben. Copacabana, Ipanema und der Carneval! Copacabana ist einer der bekanntesten Stadtteile Rio de Janeiros, direkt am Atlantik, mit dem berühmten vier Kilometer langen Sandstrand. Der halbmondförmige Strand mit der Promenade wird auch „Princesinha do Mar“ (Kleine Meerprinzessin) genannt und erlebte einen unfassbaren Hype in den 1930er- bis 1950er-Jahren.  Als Stadtteil der Bohème und des Glanzes wurde Copacabana in zahlreichen Songs besungen.

Bild:shutterstockNeben Copacabana besitzt Ipanema den wichtigsten Strand Rio de Janeiros. Das direkt an ihn anschließende Stadtviertel gehört zu den gehobeneren und angenehmeren von Rio. Die Kombination von Strand und angenehmem Großstadtviertel ist in dieser Form auf der Welt wohl einzigartig.

Zwischen dem ruhigen Strand von Copacabana (klares Wasser) und dem Strand von Ipanema (wildes Wasser) liegen der Felsvorsprung Arpoador und ein militärisch genutztes Fort.


Wenn die Puppen tanzen

Am Vorabend zur Fastenzeit herrscht in Rio der absolute Ausnahmezustane. Der Karneval beginnt offiziell am Freitag vor Aschermittwoch und ist eine der Hauptattraktionen der Stadt. Die wilde, bunte und laute Parade der ansässigen Sambaschulen gehört zu den größten Paraden der Welt.

Bild:Celso pupo/shutterstockDie meisten der prächtig kostümierten „Könige“, „Königinnen“, „Prinzessinnen“ und „Baianas“ haben das ganze Jahr über hart gearbeitet, um sich die Kostüme leisten zu können, die sie hier für nur wenige Stunden tragen.

Organisiert wird der Karneval von so genannten Samba-Schulen – den „Escolas de Samba“.

Die einzigartigen und imposanten Paraden beginnen jeden Abend in der 700 Meter langen Arena des Sambódromo und dauern pro Festtag etwa zwölf Stunden.


Rio und Brasilien sind auch ohne Fussball eine Reise wert!

Dort waren wir schon überall!

Hier gibt's die letzten fünf Hotspots unserer Show zum Nachlesen:

 

Spanien

Bild: Shutterstock

 

Montenegro

Bild: Shutterstock

 

Grönland

Bild: Shutterstock

 

Argentinien

Bild: Shutterstock

 

Chicago

Bild: Richard Cavalleri / Shutterstock

fbloginbar