RPR1.

Handy im Alltag – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Liedergut - Music Made in Germany

Jetzt läuft: Himmel auf - live - Silbermond

Ein Leben ohne Smartphone?

Bild:Ryan Jorgensen/shutterstock.com


Ein Leben ohne Handy!

Kannst Du Dir ein Leben ohne Smartphone überhaupt noch vorstellen?

Sicherlich ist es in vielen Alltagssituationen nützlich. Man hat immer ein mobiles Navi dabei, wenn man mal nicht weiter weiß und der Kontakt zu den Freunden ist um einiges leichter aufrecht zu erhalten. Die Woche ist einfach und von unterwegs zu planen und Aufgaben kann man schnell abarbeiten.

Doch ist es sinnvoll, dass ein Smartphone das ganze Leben plant und beeinflusst?

Einige Städte haben jetzt sogar freies W-Lan eingerichtet, damit auf den Straßen gesurft werden kann. Damit sich die Passanten nicht die Köpfe einrennen, gibt es sogar eine App, die vor Kollisionen beim Gehen schützt.

Denn jetzt mal ehrlich, wem ist das nicht schon passiert? Durch die Straßen laufen, im Internet surfen und dann passiert es... der Laternenpfahl!

Tatsächlich sind schon einige schmerzhafte Unfälle während der Handynutzung beim Laufen passiert.

 

Bist Du handysüchtig?

 mach jetzt den test!

 


HolidayCheck.de hat 1520 User gefragt, ob sie ihr Handy im Urlaub benutzen. Die Resonanz:

51% benutzen ihr Handy während des Urlaubs nur im Notfall.

26% wollen privat erreichbar bleiben, aber von der Arbeit nichts wissen.

9,3% wollen ihre Urlaubserlebnisse auf Facebook und Co. mit den Daheimgebliebenen teilen.

8,6% lassen ihr Handy komplett daheim.

5,1% nehmen ihr Handy mit und lassen sich nichts entgehen, trotz hohen Kosten.

Bild: shutterstock.com

 


Kostenfalle Smartphone

 Wie du dich schützen kannst

 


Du bist handysüchtig, wenn...

...Du dein Handy mit aufs Klo nimmst.

...Du Wutausbrüche bekommst, weil Du keinen Empfang oder Internet hast.

...Dein Akku leer ist und Du nach Hause fährst um es aufzuladen.

...Du deine Kontakte bei Whats App stalkst.

...Du bis spät in die Nacht "Candy Crush Saga" zockst.

...Du Dein Essen fotografierst und auf Facebook stellst.

...Du ständig deinen Status bei Whats App änderst.

...Du im Gruppenchat nicht mehr weißt, wer alles dabei ist, weil es so viele sind.

...Du aus Verzweiflung, weil keiner antwortet, mit deinen Eltern schreibst.

fbloginbar