RPR1.

WISSEN, WAS WIRKT – WISSEN, WAS KOMMT – RPR1.

RPR1.

RPR1.

RPR1.Die Nacht

Jetzt läuft: MIRACLE - JULIAN PERRETTA

WISSEN, WAS WIRKT – WISSEN, WAS KOMMT

Anzeige


Wissen, was wirkt – Pharmakogenomik für eine effektivere Therapie

Mit Hilfe der Pharmakogenomik lassen sich individuelle Arzneimittelverträglichkeiten bestimmen. So kann beispielsweise ermittelt werden, ob bei der Einnahme von Simvastatin ein erhöhtes Risiko für eine Schädigung der Muskulatur (Myopathie) besteht. Darüber hinaus kann das optimale Wirkprofil vieler Arzneimittel bestimmt werden. Dieses hängt von der Effektivität der Leberenzyme ab, die für die Aktivierung und Inaktivierung der Wirkstoffe verantwortlich sind. So kann es sein, dass die Standarddosis des Antidepressivums Escitalopram bei dem einem Patienten zu erhöhten Nebenwirkungen führt, während sie bei dem nächsten unwirksam ist. Das Innovative an der DNA-Analyse ist, dass sowohl das Wirkprofil als auch das Risiko für schwere Nebenwirkungen bestimmt werden kann, bevor der Patient das Arzneimittel zum ersten  Mal einnimmt. Somit erhält der Patient von Beginn an die optimale Therapie.

Wissen, was kommt – mittels Gendiagnostik Erkrankungen gezielt entgegenwirken

Die Gendiagnostik ermöglicht es, Stoffwechselstörungen schnell zu identifizieren. So kann das Vorliegen einer genetischen Lactose- oder Fructoseintoleranz  mittels einer einfachen Speichelprobe überprüft werden.  Ebenso kann die Gendiagnostik genutzt werden, um mögliche Erkrankungen zu verhindern. Beispielsweise hilft die Bestimmung des Paradontitis-Risikos bei der Erstellung eines Prophylaxeplans, der genau auf die Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten ist. Ebenso kann das individuelle Thrombose-Risikoprofil ermittelt werden, das besonders bei langen Reisen wichtig ist. Ist das genetische Risiko erhöht, kann dem gezielt durch präventive Maßnahmen und Medikamente entgegengewirkt werden. So kann vermieden werden, dass es überhnaupt zu einer Thrombose kommt.

Datenschutz made in Germany

Dr. Seibt Genomics oberstes Ziel ist die Optimierung des gesundheitlichen Lebensstandards und somit die Verbesserung der Lebensqualität. Ethik und Datenschutz sind dabei ebenso wichtig wie eine verlässliche Analyse. Besonderen Wert legt Dr. Seibt Genomics daher auf einen respektvollen und diskreten Umgang mit Kunden und deren Daten. Alle DNA-Analysen werden in Deutschland durchgeführt und alle Daten auf den eigenen Servern in Bonn gelagert.



Ablauf einer DNA-Analyse

Der erste Schritt zu einem DNA-Test ist die Beratung. Diese erfolgt entweder durch den behandelnden Arzt oder den Apotheker, bei dem Sie das Dr. Seibt Genomics Kit kaufen können. Das Kit enthält neben dem Speichelprobenröhrchen alle nötigen Formulare. Alternativ können Sie auch gerne direkt Kontakt zu Dr. Seibt Genomics aufnehmen. Sie werden dann von einem der hauseigenen Ärzte beraten und über die möglichen Ergebnisse einer DNA-Analyse aufgeklärt. Anschließend senden Sie Ihre Speichelprobe zusammen mit dem Auftrag an Dr. Seibt Genomics. Sobald die Analyseergebnisse vorliegen werden Sie informiert und ärztlich beraten.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Dr. Seibt Genomics Team gerne unter +49 228 33 888 70 oder info@dr-seibt-genomics.com zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter www.dr-seibt-genomics.com.

fbloginbar