RPR1.

Stars mit schwerer Kindheit – RPR1.

RPR1.

RPR1.

RPR1. Vormittag mit Selina Schmitt

Jetzt läuft: Grenade - Bruno Mars

Stars mit schwerer Kindheit

Oft denkt man sich "Ach Star müsste man sein", wenn man wieder den neusten Klatsch und Tratsch aus dem Glamour-Leben der Promis hört. Manchmal fällt es dann wirklich schwer sich vorzustellen, dass auch die Stars normalsterblich sind und nicht immer berühmt waren. Für einige verlief das Leben vor dem Fame nämlich gar nicht toll und sie mussten sich mir schweren Schicksalsschlägen oder Armut auseinandersetzen.

 

Christina Aguilera

Foto: Marc Davis_SonyDas Stimmtalent Christina Aguilera kann von einer schweren Kindheit ein Lied singen... macht sie auch! Sie verarbeitet das Leid, das ihr von ihrem Vater, einem Unteroffizier der US Army und Vietnam Veteran, zugefügt wurde in einigen Songtexten.

Er schlug und misshandelte sie und ihre Mutter, bis Christinas Mutter sich entschloss ihren Mann zu verlassen und mit den Kindern nach Pittsburgh zu ziehen.

Dort lebte die Familie bei der Großmutter, die auch Christinas stimmliches Talent entdeckte.

 

 

 

 

Rihanna

Foto: UniversalMit Drogen kennt sich Rihanna bekanntlich bestens aus. Doch das liegt nicht nur an ihrer eigenen Vorliebe, sondern auch an ihrer durch Alkohol- und Drogensucht geprägten Kindheit.

Ihr Vater war nämlich süchtig und brachte die Familie damit in große Not.

Durch die Krankheit des Vaters, musste RiRi schon früh in die Rolle einer Erwachsenen schlüpfen und sich um ihre kleinen Geschwister kümmern.

 

 

 

Xavier Naidoo

Foto: Alexander LaljakDer Mannheimer gehört zu den bewundernswerten Menschen, die nie ihren Glauben verlieren. Wahrscheinlich ist sein Glaube so groß, weil dieser ihm half über seine schwere Kindheit hinweg zu kommen. Er musste sich mit Rassismus auseinander setzen und viel einstecken.

Wegen seiner Hautfarbe wurde er in der Schule gehänselt und konnte nur durch Kickboxen sein Selbstbewusstsein stärken.
Kürzlich gab der Sänger bekannt, dass er als Kind sexuell missbraucht wurde. Mit diesem mutigen Schritt in die Öffentlichkeit, möchte er anderen Opfern Mut machen.

 

Seal

Foto: Warner MusicDer Schmusesänger ist auch für seine Ausraster gegen beispielsweise Paparazzi bekannt. Ein Auslöser dafür könnte seine von Gewalt geprägte Kindheit sein.

Kurz nach seiner Geburt ließen sich seine Eltern scheiden und er kam in eine Pflegefamilie.

Seine Mutter holte ihn dann zu sich, bis sie jedoch nach Nigeria abgeschoben wurde und Seal zu seinem Vater ziehen musste. Dieser schlug ihn und ist für ihn heute das schlechteste Beispiel für Kindererziehung.

 

 

 

 

Pink

Foto: Dan Annett_SonyDas Pink eine Rebellin ist wissen wir. Und das war wohl auch schon in ihrer Kindheit so. Nachdem sich ihre Eltern scheiden ließen, wuchs sie bei ihrer Mutter auf.

Den Verlust ihres Papas verkraftete sie nie so richtig und dadurch hatte sie ein extrem schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter.

Es kam soweit, dass sie schon früh anfing Drogen zu nehmen und zu trinken. Mit 14 veranlasste ihrer Mama für sie eine therapeutische Behandlung, die jedoch erfolglos war. Sie schmiss die 10. Klasse, womit es zum endgültigen Bruch kam und sie vor die Tür gesetzt wurde. Das Lied "Family Portait" handelt von diesen Erfahrungen.

Die Songs der Stars

In "Hurt" verarbeitet Christina Aguilera ihre schwere Kindheit

 

Den Song "Oh Mother" schrieb Christina für ihre Mutter

 

Auch Rihanna hatte es in ihrer Kindheit nicht leicht

 

Xavier Naidoo half sein Glaube über seine Vergangenheit hinweg

 

Der Sohn Mannheims möchte anderen Mut machen

 

Seal möchte die Fehler seines Vaters nicht wiederholen

 

Pink verarbeitete ihre schwere Kindheit in dem Song "Family Portrait"


fbloginbar