RPR1.

Die Renaissance der Schallplatte – RPR1.

RPR1.

RPR1.

RPR1. Datenight

Jetzt läuft: Supergirl - Reamonn

Totgesagte leben länger!

Bild: Shutterstock

 

Die Renaissance der Schallplatte

 

Vinyl-Platten sind wieder auf dem Vormarsch. Nachdem die Nostalgie-Scheiben Mitte der 90er-Jahre kaum noch hergestellt wurden, hat sich der Tonträger wieder auf dem Musikmarkt etabliert.

Die CD-Verkäufe sinken seit Jahren rapide, Download-Plattformen wie i-Tunes, Spotify  & Co. erleben dagegen einen wahren Boom. Neben der enorm digitalisierten Musiklandschaft tauchen nun seit einiger Zeit vermehrt die totgesagte Schallplatten wieder aus der Versenkung auf.

Weshalb Musikliebhaber wieder auf analoge Tonträger zurückgreifen?

Foto: Matrus Patrila / sxc.huMit der Einführung der digital Compact Disc, kurz CD, brach der Schallplattenmarkt ab Mitte der 80-er Jahre langsam zusammen.

Verkäufe und Produktionszahlen gingen immer rascher zurück. Anfang der 90-er Jahre wurde dann offiziell der "Tod der Schallplatte" verkündet und die Tonträger verschwanden in der Versenkung.

Das digitale Zeitalter hatte nun so richtig begonnen und erlebte einen unfassbaren Boom. Sehr zum Leidwesen der Schallplatte, die zuvor ein gutes Jahrhundert lang, Musik in Häuser, Clubs und das Leben der Menschen gebracht hatte.

Digital war neu, ließ sich schnell produzieren und unter das Volk bringen. Zudem waren CDs für nahezu jeden erschwinglich und die Musik landete, dank CD-Player, schneller in den Ohren der Menschen.

Doch nun ist ein neues Zeitalter angebrochen - mit Onlineplattformen wie iTunes, Spotify & Co. wird der CD seit Jahren der Kampf angesagt. Mehr Downloads, weniger CD-verkäufe!  

Und genau jetzt kommt die altbekannte Vinyl-Platte wieder ins Spiel.

Bild: ShutterstockTrotz der Musik auf iPod&Co. setzen die Menschen in ihren vier Wänden auf ein bewusstes Genießen von musikalischen Inhalten.

In einer Welt, in der man täglich von allen Seiten beschallert wird, verlangt eine immer größer werdenen Gemeinde, das Zurückbesinnen auf den bewussten Musikgenuss.

Vergleichbar ist das neue musikalische Rezeptionsverhalten mit einem guten Wein, den man sich auch nicht ohne weiteres hinter die Binde kippt, sondern sich Zeit und Muse nimmt, um ihn zu genießen.

Man setzt sich bewusst mit der Musik auseinander und saugt sie förmlich auf.

Foto: Valentina Jori / sxc.huPlattenspieler sind zu einem Lifestyle-Produkt avanciert.

Sie verleihen dem Raum eine besondere Atmosphäre und das Auflegen der Schallplatte wird zelebriert. Vom Auspacken, über das Auflegen der Scheibe, bis zum Ertönen der Musik. Platten-Liebhaber schätzen vor allem den warmen und satteren Klang sowie die Tontiefe der analogen Technik. Plattenspieler verleihen der Musik Seele. Neben dem Klang spielt die Haptik der Schallplatte ebenfalls eine große Rolle. Das Cover und die darin versteckte, schwarzglänzende Vinylscheibe machen einfach einiges her.

Musik zum Anfassen

Dieser Bewegung hat sich die Musikindustrie angeschlossen. Seit einiger Zeit erscheinen parallel zur CD auch Vinyl-Platten. Zwar sind diese um einiges teurer, doch wesentlich schöner aufgemacht. So gibt es die Musik von Rihanna und den Foo Fighters mittlerweile auch auf Platte.

Foto: Norman Bruderhofer / WikipediaDie Abnehmer dieser neuen Bewegung erstrecken sich Querbeet und bedienen nahezu jede Altersklasse.

So gehen vermehrt Liebhaberstücke und Maxiversionen über den Ladentisch.

Damit die Tonqualität auch wirklich zur Geltung kommt, gilt es, in ein entsprechendes Tonabnehmersystem sowie Boxen zu investieren.

Nur dann klingt die Schallplatte wärmer und authentischer.

Kommentare (erst nach Anmeldung nutzbar)

Interesse geweckt?

Echte Musikfans schwören auf die nostalgische Vinyl-Platte

Und da der Absatz in den letzten Jahren enorm gestiegen ist, gibt es bereits in vielen Städten Schallplattenläden. Reinschauen lohnt sich!

 

Der Entstehungsprozess einer Vinyl ist sehr aufwendig. Vom Mastering bis zur Pressung einer Schallplatte müssen viele Stationen durchlaufen werden.

 

Gewusst wie! Schallplatten bringen zwar satteren Sound, doch dieser ist nur gewährleistet, wenn man das Liebhaberstück einer ordentlichen Oflege unterzieht. Nur so lässt sich die Lebenszeit dieses empfindlichen Tonträgers bewusst steuern.

Hier geht's zu den Pflege-tipps!

 

Mehr zur Geschichte der Tonkonservierung!

Album der Woche

Smoke + Mirrors

Smoke + Mirrors

  • unerträglich
  • übel
  • geht so
  • gut
  • sehr gut
  • voten


›› zum Album

Was lief wann?

Playlist
fbloginbar