RPR1.

David Bowie ist zurück – RPR1.

RPR1.

RPR1.

RPR1. Nachmittag mit Kate Menzyk

Jetzt läuft: REACH OUT - GIORGIO MORODER

David Bowie meldet sich zurück!

Foto: Sony Music

David Bowie lässt wieder von sich hören. Nach zehn Jahren Pause kehrt der exzentrische Musiker mit einem neuen Album zurück. Passend zu seinem 66.Geburtstag veröffentlichte er die erste Single seiner neuen Platte - "Where Are We Now". Eine Liebeserklärung an West-Berlin!


Foto: Jonathan BarnbrookIn den vergangenen Jahren ist es um David Bowie ruhig geworden. Sein letztes Album "Reality" liegt fast ein Jahrzehnt zurück.

In der Zwischenzeit hat sich der heute 66-Jährige Brite verwandelt.

Von seiner einst schrillen und sehr extrovertierten Optik hat er sich verabschiedet und präsentiert sich heute ruhiger und gesetzter denn je. Seine älter gewordene Erscheinung ist von einer charmanten Lässigkeit begleitet.

Die vergangenen Jahre, weit ab vom öffentlichen Trubel, scheint er genossen zu haben. Im Mittelpunkt seiner Inspirationsquellen standen neben der Kunst, die Politik und das Leben selbst.

Es scheint, als habe ihn eine neue Schaffenskraft erreicht.

Bowie war es selbst, der seine neue Single "Where Are We Now" im Netz veröffentlichte - klammheimlich! Doch dank der vernetzten Welt verbreitete sich die Nachricht über Bowies neues Werk wie ein Lauffeuer.

Foto: amazon.deVisuell wurde die Single von Fotograf und Künstler Tony Oursler umgesetzt. Dabei wurde Bowies Gesicht auf den Körper einer Puppe projiziert. Im Hintergrund sind Sequenzen aus der Hauptstadt zu sehen, die einen Eindruck des alten Berlins zeigen sollen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen - entstanden ist ein Video ganz im Stile der Achtziger.


In seiner neuen Single erzählt Bowie von seinen Erinnerungen, die er an West-Berlin hat. Dort befand er sich Mitte der Siebziger für die Aufnahmen zu seinen Alben "Low" und "Heroes".

Eine Liebeserklärung an Berlin.

Da sitzt er nun noch einmal im Nachtclub "Dschungel" und ist erstaunt darüber, dass man heute eine Bahn zum Potsdamer Platz nehmen kann, und beschwört den Moment, als der erste Grenzübergang der DDR geöffnet wurde.

Eine Zeitreise vor seinem geistigen Auge.

Foto: Sony/Jimmy King"Where Are We Now" klingt nach dem klassischen Bowie-Sound, den man im Ohr hat, wenn man an dieses musikalische Genie denkt.

Theatralisch und in Spuren melancholisch - typisch Bowie eben!

Neben das sparsam eingesetzte Schlagzeug mischen sich leise Gitarrenakkorde.

Im März erscheint dann das neue Album, das den Titel "The Next Day" tragen wird.

Insgesamt werden es 14 neue Tracks sein, die mit Sicherheit so großartig werden, wie die erste Single-Auskopplung.

 

Das Artwork der neuen Platte präsentiert sich sehr minimalistisch. Im Grunde ist es eine Neugestaltung des Albumcovers "Heroes" aus dem Jahr 1977. 

Eines ist sicher, Bowies nunmehr 26tes Studioalbum bewegt sich, wie seine bisherigen Machwerke, auf einem hohen musikalischen Niveau. Nicht umsonst zählt der 66-Jährige zu den einflussreichsten Künstlern der Pop-Geschichte.


Welcome back!

Kommentare (erst nach Anmeldung nutzbar)

Seine größten Hits gibt es hier!

26 Studioalben, unzählig viele Hits und über 140 Millionen verkaufte Tonträger sind eine großartige Bilanz für einen Künstler. Eine kleine aber feine Auswahl seiner bekanntesten Hits gibt es hier.

"Where Are We Now" ist das neueste Werk des Superstars! Pünktlich veröffentlicht zu seinem 66. Geburtstag am 08. Januar.

 

Aus der Zusammenarbeit mit Iggy Pop stammt der Track "China Girl", der die Welt im Sturm eroberte und bis heute zu seinen erfolgreichsten Hits gehört.

 

Für den Film "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" lieferte Bowie den Soundtrack "Heroes". Hier gibt es ganz exklusiv eine Live-Performance dieses so grandiosen Songs.

 

Bowie gilt bis heute als einer der einflussreichsten Künstler der Popgeschichte. Er ist Vorreiter und musikalisches Genie in einer Person. Für alle die, die seine Anfänge verpasst haben, gibt es hier einen Clip aus dem Jahr 1969.

Anzeige

RPR1.Veranstaltungen

RPR1.Events RPR1.Events
fbloginbar