RPR1.

Rolf Stahlhofen – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Die jungen Wilden

Jetzt läuft: I TOOK A PILL IN IBIZA (SEEB REMIX) - MIKE POSNER

Rolf Stahlhofen - Biographie

Rolf StahlhofenEr hat viel von der Welt gesehen. Aufgewachsen in Saudi-Arabien, Nigeria und Algerien, macht sich Rolf Stahlhofen später in der deutschen Musikszene einen guten Namen. Zunächst ist er lange Jahre als Tourmanager und Roadie mit vielen namhaften internationalen und nationalen Künstlern unterwegs, darunter Michael Jackson, die Rolling Stones, Guns n´Roses oder Madonna.

Anfang der 90er greift er selber zum Mikrofon. Erst in der „RTL-Samstag-Nacht-Band“, später bei den Söhnen Mannheims an der Seite von Xavier Naidoo. Gemeinsam touren sie durch die großen Hallen der Republik. 2001 stehen sie im Rahmen der „Rock gegen rechte Gewalt Festival Tour“ gemeinsam mit Udo Lindenberg auf der Bühne. 2003 verlässt Rolf Stahlhofen die Söhne und veröffentlicht sein erstes Solo-Album „Zeit was zu ändern“. Die Single-Auskopplung „Große Mädchen weinen nicht“ hält sich wochenlang in den Top 100, in der Schweiz klettert sie sogar bis auf Platz 12. Zahlreiche Live-Auftritte folgen, darunter auch die Gastrolle als „Kuckuck“ in Peter Maffays Tabaluga, mit der er 2004 und 2005 auf Tour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz geht.

Daneben engagiert sich Rolf Stahlhofen auch sozial. 2002 organisiert er ein Benefizkonzert für die Flutopfer in Deutschland, aus dem der Verein „Menschen am Fluss“ hervorgeht. Dieser organisiert regelmäßig Konzerte für die Ärmsten der Welt. 2005, zur Eröffnung der SAP-Arena in Mannheim, stellt Stahlhofen eine All-Star-Band zusammen. Sie begleitet Künstlerfreunde wie u.a. Peter Maffay, Roachford, Silbermond, Söhne Mannheims, Sasha und Badesalz. Für das Festival erhält er von den Betreibern der neuen Arena den „Sold Out Award“, die neue Veranstaltungshalle ist zum ersten Mal ausverkauft. Mit dem Erlös können Wasserstationen in Eritrea gebaut werden. Für Rolf Stahlhofen ist Wasser ein Menschenrecht, hat er doch als Jugendlicher in Afrika gelernt, wie wertvoll diese Ressource ist. Dieser Grundsatz bleibt sein Antrieb. 2007 wird Rolf Stahlhofen von der UN zum ersten „Messenger of Truth“ für Europa ernannt, eine Initiative, die weltweit Künstler zu Botschaftern für Menschenrechte macht.

Rolf StahlhofenMit dem aktuellen Album „Besser Jetzt als Nie“ legt Rolf Stahlhofen sein zweites Solo-Album vor. Produziert wurde es von seinem Partner, dem Hitproduzenten Paulo Mendonca (Joe Cocker, Craig David, Chris Brown) und Stahlhofen himself. Musiker, Produzent und Künstler haben sich alle Zeit genommen, die nötig war, ganz ohne Veröffentlichungsdruck.

Das Ergebnis klingt gereifter und abgehangener als der Vorgänger. Auch inhaltlich beweist Rolf Stahlhofen, dass er noch viel zu sagen hat. Viele Texte handeln vom Wunsch, etwas zu ändern an den Ungerechtigkeiten dieser Erde.

Der Ausnahmesänger Rolf Stahlhofen bleibt sich und seinem Stil treu. Nach vielen Konzerten mit seiner All Star Band wird er im Herbst wieder verstärkt mit seiner eigenen Band auf der Bühne stehen und die neuen Songs auch live präsentieren. Wir dürfen uns freuen über einen Sohn Mannheims, der sich emanzipiert und seinen eigenen Stil gefunden hat, ohne dabei seine Wurzeln zu verleugnen: Erdiger PopSoul, mit Funk-und Rockeinflüssen, der so im deutschsprachigen Raum seinesgleichen sucht.

Weitere Infos unter: www.stahlhofen.com

Bilder vom RLP Open Air 2010

zur Bildergalerie
zur Bildergalerie

Album der Woche

Smoke + Mirrors

Smoke + Mirrors

  • unerträglich
  • übel
  • geht so
  • gut
  • sehr gut
  • voten


›› zum Album
Küss mich Kanzler

Was lief wann?

Playlist

RPR1.Veranstaltungen

RPR1.Events RPR1.Events
fbloginbar