RPR1.

Cro – RPR1.

RPR1.

RPR1.

RPR1. Musikclub Spezial mit Bob Murawka

Jetzt läuft: Fairytale Gone Bad - Sunrise Avenue

Cro

Cro

Bild: Chimperator Fünf goldene, vier Platin-Schallplatten, ein Bambi und ein Echo: Das sind nur einige der Auszeichnungen, die Cro mit seinem Debütalbum „Raop“ einfahren konnte. Die Songs „Easy“, „Du“ und „Einmal um die Welt“ zeichnen sich durch ihre Mischung aus Rap und Pop aus und katapultierten den 24-Jährigen an die Spitze der Charts.

Cro, der mit gebürtigem Namen Carlo Waibel heißt, fällt durch sein berühmtes Markenzeichen auf: Die Pandamaske, die er selbst als seinen „Schutzschild“ bezeichnet. Schon im Alter von zehn Jahren begann Cro Musik zu machen und lernte Gitarre und Klavier spielen. Von 2006 bis 2008 war er unter dem Namen „Lyr1c“ unterwegs und veröffentlichte sein Mixtape „Trash“. Anschließend unterschrieb er einen Plattenvertrag und trat als Support-Act von Madcon auf.

2011 veröffentlichte er unter dem Pseudonym „Cro“ den Charthit „Easy“, knackte auf YouTube die 16-Millionen-Marke und landete auf Platz 2 der Singlecharts. Seitdem ist er einer der gefragtesten Rapper Deutschlands. Sein neuer Song „Traum“ reiht sich nahtlos in seine Erfolgsstory ein. Im Juni stürmte sein neues Album „Melodie“ direkt auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. RPR1. und bigFM holen den „King of Raop“ am 6. September auf die Bühne des Rheinland-Pfalz Open Airs in Mainz.

Weitere Infos unter http://www.cromusik.info/

Seine Hits

Eine Mischung aus Rap und Pop

 

"Traum" reiht sich in die Erfolgsstory ein

fbloginbar