RPR1.

Blitzschnell verliebt – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Die RPR1. Morningshow mit Kunze und Ina Meyer

Jetzt läuft: RENEGADES - X AMBASSADORS

Das EXPERIMENT Liebe!

Bild:shutterstock.com
Verliebt in 45 Minuten!

Schluss mit Frösche küssen



Okay, diese Meldung schlägt gerade weltweit Wellen. Enorm hohe. Und das aus gutem Grund, den nichts beschägftigt uns so sehr wie die Liebe, die ewige Suche danach, das „Abklopfen“ potentieller Partner und die große Frage danach, wieso, weshalb und warum man sich eigentlich in wen verliebt. Und wann?

Und jetzt kommt der Knaller: Angeblich können wir beeinflussen, ob sich jemand in uns verliebt. Und alles, was wir dazu brauchen, sind nur 36 Fragen und 45 Minuten.
Das behauptet zumindest Professor Arthur Aron. Dieser Psychologieprofessor, der auf diesem Gebiet durchaus weiß, wovon er spricht, ist seines Zeichens Leiter des Interpersonal Relationship Lab an der Story Brook University von Long Island. Über viele Jahre hinweg hat er nichts anderes getan, als zu erforschen, wie aus zwei Menschen schlussendlich ein Paar wird.
Er hat uns lange warten, zweifeln, suchen und ausprobieren lassen, bis er jetzt das bahnbrechende Ergebnis seiner Forschungsarbeiten präsentiert hat.

Simpel ist dieses Ergebnis: eine kleine Liste mit 26 ausgewählten Fragen.

Und was tun mit dieser Liste?

1. Es braucht einen Mann und eine Frau. So weit so gut. Diese 36 Fragen sollen die beiden sich dann in einem Zeitraum von 45 Minuten wechselseitig stellen und beantworten. Dieses Frage-Antwort Spiel sorgt dann angeblich dafür, dass selbst zwischen einander fremden Menschen ein so vertrautes Band entsteht, das sogar zu Liebe führen kann.

2. Nach Beantwortung der Fragen vier Minuten innigen Blickkontakt halten!

3. Schwupps, verliebt!



Bild:shutterstockIn von Professor Aron durchgeführten Versuchen, gaben 96% der Testpersonen an, dass sie sich noch nie so schnell einem anderen Menschen nahe gefühlt hätten und sich eine Freundschaft oder sogar eine Beziehung mit dem Gesprächspartner vorstellen könnten.


Der Psychologe Arthur Aron und seine Kollegen nannten ihre schicken Versuche "Die experimentelle Erzeugung zwischenmenschlicher Nähe" und sie staunten in der Auswertung selbst:
„Das lässt folgern, dass die Probanden der Beziehung zu ihren Gesprächspartnern nach einer knappen Stunde ungefähr genau so viel Nähe beimaßen wie einer durchschnittlichen Partnerschaft in ihrem Leben oder in dem von anderen.“


Das bedeutet im Klartext -  durch diese 36 Fragen kommen sich zwei Menschen sehr nah. Vielleicht sogar näher als sonst irgendjemandem in ihrem Leben.

Okay, das hört sich ziemlich einfach, fast erschreckend simpel, aber auch sehr spannend an.

Wir sind der Ansicht, das ist einen Versuch wert! Wieso nicht einfach mal ein paar Single-Freunde einladen und ausprobieren.

Schließlich ist Frühling….


Bild:shutterstock.com

Los geht's....

Schritt 1:

1. Wenn du jeden und jede auf der Welt einladen könntest, mit wem würdest du gerne essen gehen?
2. Wärst du gerne berühmt? Wenn ja, wie?
3. Probst du manchmal vor einem Telefonat, was du sagen wirst? Warum?
4. Wie würde dein perfekter Tag aussehen?
5. Wann hast du zuletzt für dich gesungen? Und für jemanden anderen?
6. Wenn du bis 90 leben könntest und du könntest entweder den Körper oder den Geist eines 30-Jährigen die restlichen 60 Jahre behalten - wofür würdest du dich entscheiden?
7. Hast du eine Vorahnung, wie du sterben wirst?
8. Nenne drei Dinge, die du und dein Gegenüber scheinbar gemeinsam haben.
9. Für was in deinem Leben bist du am dankbarsten?
10. Wenn du etwas daran ändern könntest, wie du aufgezogen wurdest, was wäre das?
11. Erzähle deinem Gegenüber innerhalb von 4 Minuten deine Lebensgeschichte - so detailreich wie möglich!
12. Wenn du morgen aufwachst und eine Eigenschaft oder Fähigkeit dazu gewonnen hast, welche hättest du dann gerne?

Bild:shutterstock
Schritt 2:

13. Wenn eine Kristallkugel dir die Wahrheit über dich, dein Leben, deine Zukunft oder irgendetwas sonst verraten könnte, was würdet du wissen wollen?
14. Gibt es etwas, von dem du schon lange träumst, es zu tun? Warum hast du es noch nicht getan?
15. Was ist deine größte Leistung in deinem Leben?
16. Was schätzt du an einer Freundschaft am meisten?
17. Was ist deine wertvollste Erinnerung?
18. Was ist deine schrecklichste Erinnerung?
19. Wenn du wüsstest, dass du in einem Jahr plötzlich sterben wirst, würdest du irgendetwas daran ändern, wie du jetzt lebst? Warum?
20. Was bedeutet dir Freundschaft?
21. Welche Rolle spiele Liebe und Zuneigung in deinem Leben?
22. Wechselt euch ab, jeweils 5 positive Eigenschaften eures Gegenübers aufzuzählen.
23. Wie nahe und warmherzig ist deine Familie? Glaubst du, dass deine Kindheit glücklicher war, als die anderer Menschen?
24. Wie ist die Beziehung zu deiner Mutter?

Schritt 3:

25. Macht jeweils 3 wahre Aussagen, die "wir" beinhalten. Beispielsweise: "Wir sind beide in diesem Raum und fühlen..."
26. Vervollständige diesen Satz: Ich wünschte ich hätte jemanden, mit dem ich ... teilen kann.
27. Wenn du ein enger Freund deines Gegenübers werden solltest, was wäre wichtig für sie oder ihn über dich zu wissen?
28. Sag deinem Gegenüber, was du an ihm oder ihr magst. Sei dabei sehr ehrlich und sag etwas, dass du wahrscheinlich nicht zu jemandem, den du gerade getroffen hast, sagen würdest.
29. Teile einen peinlichen Moment deines Lebens.
30. Wann hast du zuletzt vor einer anderen Person geweint? Und wann alleine?
31. Was magst du jetzt schon an deinem Gegenüber?
32. Was ist zu ernst, so dass man darüber keine Witze machen sollte?
33. Wenn du heute Abend sterben würdest und keine Gelegenheit mehr hättest mit jemandem zu reden, was würdest du am meisten bereuen, nicht gesagt zu haben? Und warum hast du es noch nicht gesagt?
34. Dein Haus und darin alles, was du besitzt, brennt. Menschen und Tiere sind in Sicherheit und du hast die Möglichkeit noch 1 Ding zu retten. Was wäre das und wieso?
35. Von all den Menschen in deiner Familie, wessen Tod würde dich am meisten treffen? Warum?
36. Teile ein persönliches Problem und frage dein Gegenüber, wie er oder sie damit umgehen würde. Und bitte ebenso dein Gegenüber, darüber zu reflektieren, wie du wohl zu dem Problem stehst, das du gewählt hast.

fbloginbar