RPR1.

EZB Anleihen – RPR1.

RPR1.

RPR1.

Einfach himmlisch!

Jetzt läuft: She's So High - Kurt Nilsen

Was für ein Risiko birgt die Geldflut?

Hintergründe der EZB-Entscheidung

Die EZB sorgt sich vor einer gefährlichen Spirale aus Preissenkungen auf breiter Front - und einer schrumpfenden Wirtschaft. Fachleute nennen dies Deflation. Im Dezember sanken die Verbraucherpreise auf Jahressicht sogar erstmals seit 2009 - vor allem weil die Ölpreise abgestürzt sind.

Die EZB muss jetzt gegensteuern, weil sie sich einem Inflationsziel von knapp unter 2,0 Prozent verpflichtet hat.


Was ist der Plan?

Mit einer Geldflut von mehr als einer Billion Euro will die EZB die Konjunktur im Euroraum  jetzt anschieben. Dazu  sollen von März 2015 bis zum September 2016 jeden Monat Staats- und Unternehmensanleihen im Gesamtwert von 60 Milliarden Euro gekauft werden. Das kündigte Notenbank-Präsident Mario Draghi am Donnerstag in Frankfurt an. Der Italiener sorgte damit an der Börse für eine neuerliche Kaufwelle.

Was ist das Problem?

Kritiker vor allem in Deutschland erneuerten ihre Befürchtung, dass auch dieser Schritt der EZB wirkungslos verpuffen könnte.

Heftig umstritten ist das Programm auch, weil befürchtet wird, wirtschaftlich angeschlagene Länder könnten den Anreiz verlieren, mit  Reformen weiterzumachen. Deutsche Wirtschaftsverbände kritisierten das Kaufprogramm als riskant und überflüssig.

Die Konsequenzen

Die meisten Rohstoffe wie Öl oder Baumwolle werden teurer. (Bildquelle: lalabell68 / Pixabay )
Unbedingt tanken! Die Spritpreise können nun wieder ansteigen! (Bildquelle: geralt / Pixabay)
Immobilien werden noch teurer. (Bildquelle: Sebastian96 / Pixabay)
Die Zinsen bleiben noch mindestens 19 Monate lang im Keller. (Bildquelle: geralt / Pixabay)
Aktien kaufen. Der Dax wird wohl weiter über 10.000 Punkten bleiben. (Bildquelle: markusspiske / Pixabay)

 

So amüsiert ist das Netz

Quelle: Twitter
Quelle: Twitter
Quelle: Twitter
Quelle: Twitter
Quelle: Twitter
Quelle: Twitter
Quelle: Twitter
Quelle: Twitter
fbloginbar