RPR Hilft
Gesamtsumme: 30.185
Ahmad Nooman 50 €
Simone Hexamer 25 €
Ute Müssig 25 €
Victoria Gys 20 €
Jordan Vollmer 20 €
Maximilian Hack 30 €
Joachim Paulick 30 €
Brigitte Notz 15 €
Tanja Bäcker 15 €
Mike Goldbach 300 €
Spende jetzt!

Kleine Knötchen um den Augen

Wenn Knötchen um die Augen entstehen, sollte man nicht nur aus ästhetischen Gründen einen Arzt aufsuchen...

Xanthelasmen 2jpg
Xanthelasmen 2jpg, by rpr1admin

Bild: Dr.Vladislav GYEBNAR - Bestetic / YouTube

 

 

Diese winzigen Schönheitsfehler
weisen auf eine Herzerkrankung hin

 Kleine Anzeichen, große Folge

Kleine Gewebeknötchen um die Augen: In den meisten Fällen sieht man diese Hautwucherungen bei älteren Menschen, doch mittlerweile leiden auch schon jüngere Menschen an diesen wirklich unschönen Knötchen. Bei diesen Knubbeln handelt es sich um kleinen Fettablagerungen, die man im medizinischen Fachchargon "Xanthelasmen" nennt. Doch Vorsicht, sie sind ein Warnsignal des Körpers!

Was sind die gelben Knötchen überhaupt?

Die kleinen gelben Knötchen, die sich um die Augen herum oder an den Ellbogen bilden können, heißen in der Fachsprache "Xanthelasmen" und sind Fettablagerungen unter der Haut. "Xanthelasmen" lagern Fett und oder fettartigen Substanzen wie Cholesterin ein. Die ersten dieser "Xanthelasmen" treten bei Männern und Frauen meist ab dem 40.Lebensjahr auf und sollten wirklich ernst genommen werden, denn sie haben gesundheitlich Ursachen und Folgen.

Xanthelasmen 1
Xanthelasmen 1, by rpr1admin

Bild: Dr.Vladislav GYEBNAR - Bestetic / YouTube

 

Ursachen und Folgen

Mediziner haben nachgewiesen: Die kleinen gelben Knötchen gehen sehr oft mit einem zu hohen Cholesterin-Werten einher. Zudem fand eine weitere Studie vom British Medical Journal heraus, Menschen, die an "Xanthelasmen" leiden, erkranken häufiger an Herzleiden. Wissenschaftler aus Dänemark haben sich auf die Untersuchung zwischen dem Zusammenhang von "Xanthelasmen" und Herzerkrankungen spezialisiert. Und kamen zu folgendem Ergebnis.

Bei den untersuchten Frauen und Männern, im Alter zwischen 70 und 79 Jahren, konnte eine Zusammenhang zwischen "Xanthelasmen" und Herzleiden bestätigen.  

Bei Männern die "Xanthelasmen" hatten, erhöhte sich das Risiko an einem Herzleiden zu erkranken um zwölf Prozent.

Bei Frauen fielen die Untersuchungen positiver aus. Allerdings erhöhte sich das Risiko bei Frauen trotzdem  um acht Prozent.

Mediziner raten

Die unschönen Knötchen stören nicht nur die Ästhetik, sie können auch eine ernstzunehmende Erkrankung des Herzens aufzeign. Deshalb ist es ratsam, beim Auftreten der Fetteinlagerungen einen Arzt aufzusuchen. Dieser wird sie durchchecken und auf Wunsch die Einlagerungen entfernen.

Therapie: Es bietet sich eine Laserbehandlung an (CO2-Laser). Auf jeden Fall sollte man eine Untersuchung der Cholesterin-Werte veranlassen und sich einen ärztlichen Rat einholen.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.