Verärgerter Fahrer fährt Jugendliche um

Ein verärgerter BMW-Fahrer hat in der Nähe von Aschaffenburg vermutlich absichtlich zwei Jugendliche angefahren.

Auto St 1
Auto St 1, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Landkreis Aschaffenburg: Sailauf

Verärgerter Fahrer fährt Jugendliche um

Ein verärgerter BMW-Fahrer hat in der Nähe von Aschaffenburg vermutlich absichtlich zwei Jugendliche angefahren.

Rasante Fahrweise

In Unterfranken beschwerten sich zwei Jugendliche über die rasante Fahrweise eines BMW-Fahrers. Die 17 und 19 Jahre alten Opfer brachten ihren Ärger mit einem Handzeichen zum Ausdruck. Nach ersten Ermittlungen sollen sie dem Fahrer einen „Vogel“ oder den "Stinkefinger" gezeigt haben. Daraufhin fühlte sich der 35-jährige wohl dermaßen provoziert, dass er stark bremste, den Rückwärtsgang einlegte und auf den Gehweg fuhr. Dabei erfasste er mit dem Heck beide Fußgänger. Die Opfer wurden dabei auf den Boden geschleudert. Der Wagen kam erst zum Stehen, als er in eine Hauswand krachte.

Jugendliche erleiden Knochenbrüche

Die beiden Jugendlichen erlitten durch die Tat diverse Knochenbrüche sowie Platzwunden und wurden umgehend ins Krankenhaus gebracht. Ein Polizeisprecher gab bekannt, dass beide stationär behandelt werden, aber ansprechbar sind. Der Fahrer wurde festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, dass er die Jugendlichen vorsätzlich angefahren hat. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Außerdem war der Täter leicht alkoholisiert. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass Täter und Opfer sich nicht kannten. Was der Fahrer während seiner Vernehmung aussagte, gab die Polizei bisher noch nicht bekannt.

Quelle: n24

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema: